Viral

Auf dem Weg zur Selbstfindung: Betrunkener nimmt an Suchaktion nach sich selbst teil

Die Suchaktion nach einem 50-jährigen betrunkenen Mann hat ein glückliches und kurioses Ende genommen. Es stellte sich heraus, dass der Gesuchte einige Stunden lang zusammen mit den anderen Mitgliedern des Rettungsteams nach sich selbst Ausschau gehalten hatte.
Auf dem Weg zur Selbstfindung: Betrunkener nimmt an Suchaktion nach sich selbst teilQuelle: Gettyimages.ru © John Rensten

Im ländlichen Gebiet nahe der Stadt Inegöl in der türkischen Provinz Bursa hat sich ein betrunkener Mann einer Suchaktion in einem Wald angeschlossen und stundenlang daran beteiligt. Erst nachdem der 50-Jährige andere Mitglieder des Rettungsteams den Namen des Vermissten rufen hörte, stellte sich heraus, dass er nach sich selbst suchte. Somit hat er das seltene Glück, sich selbst gefunden zu haben. Am Dienstag berichteten lokale Medien über den Vorfall.

Beyhan Mutlu hatte mit seinen Freunden Alkohol getrunken und war anschließend betrunken in den Wald gegangen. Als er nicht zurückkehrte, meldeten seine Freunde den Mann bei der Polizei als vermisst.

Eine Rettungsaktion wurde eingeleitet und erst einige Stunden später entdeckten die Retter den Vermissten unerwartet unter den freiwilligen Suchern. Als sie den Mann mit seinem Namen ansprachen, soll der angebliche Vermisste gleichgültig geantwortet haben: "Ich bin hier."

Die Polizei fuhr den Mann Medienangaben zufolge schließlich nach Hause.

Mehr zum Thema - Schuld und Sühne: Russische Touristin bleibt in Sarkophag stecken

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion