Russland

Russland hält die fünftgrößten Gold- und Devisenreserven der Welt

Die Finanzreserven Russlands verzeichnen neue Rekorde. Laut der Rechnungskammer des Landes wurde dies möglich, indem die russische Zentralbank die Vermögenswerte verwaltete und gleichsam deren Sicherheit, Liquidität und Rentabilität sicherstellte.
Russland hält die fünftgrößten Gold- und Devisenreserven der WeltQuelle: Reuters © Ilya Naymushin

Russland hat einen historischen Rekord im Bereich internationaler Finanzreserven aufgestellt. Das Land befindet sich nun mit seinen Vermögenswerten nach China, Japan, der Schweiz und Indien weltweit an fünfter Stelle. Das teilte die russische Rechnungskammer nach einer Prüfung der Gold- und Devisenbestände des Landes mit. In ihrem jüngsten Bericht erklärte die Behörde:

"Das Volumen der internationalen Reserven Russlands überstieg September 618,2 Milliarden US-Dollar. Dies ist ein historischer Rekord, während des gesamten Bestehens der Bank von Russland wurden solche Indikatoren noch nie erreicht. Seit Anfang 2015 ist der Betrag der Reserven um 235 Milliarden US-Dollar gestiegen."

Die Agentur stellte fest, dass Russland in den vergangenen Jahren den Goldanteil an seinen internationalen Reserven deutlich erhöht hat – von 7,8 Prozent Anfang 2014 auf 23,3 Prozent im Dezember 2020.

Zu den Reserven Russlands gehören neben Gold und Devisen auch Sonderziehungsrechte (SZR), ein vom Internationalen Währungsfonds (IWF) ausgegebenes Reservezahlungsmittel. Dem Bericht zufolge hat sich der Betrag der von Russland gehaltenen SZR ebenfalls im Wert "von 7 Milliarden US-Dollar auf 24,6 Milliarden US-Dollar deutlich erhöht". Zum jüngsten Anstieg der von Russland gehaltenen SZR kam es Ende August, als der IWF die Herausgabe eines Rekordbetrags von 650 Milliarden US-Dollar an Sonderziehungsrechten unter seinen Mitgliedsstaaten bekannt gab. Russland erhielt 18 Milliarden US-Dollar.

Die Rechnungskammer lobte die Arbeit der russischen Zentralbank bei der Verwaltung der Währungsreserven, indem sie deren Sicherheit, Liquidität und Rentabilität sicherstellte. Die Behörde unterbreitete der Zentralbank und der Regierung Vorschläge zur Verbesserung der rechtlichen Regelung des Systems zur Verwaltung der internationalen Finanzreserven des Landes.

Bei den internationalen Reserven Russlands handelt es sich um hochliquide ausländische Vermögenswerte, die der russischen Zentralbank und der Regierung zur Verfügung stehen. Diese bestehen aus Währungsgold, Sonderziehungsrechten (SZR), einer Reserveposition im IWF und Devisenfonds.

Mehr zum Thema - Schwindende Reserven: Russlands größter Goldproduzent fordert mehr Investitionen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion