Russland

Gamaleja-Zentrum: Sputnik V verringert das Risiko schwer zu erkranken auf ein Zwanzigstel

Nach neuesten Erkenntnissen reduziert der russische COVID-19-Impfstoff Sputnik V das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs bei Geimpften auf ein Zwanzigstel gegenüber Personen, die das Schutzmittel nicht bekommen haben. Dies teilten die Entwickler des Vakzins am Mittwoch mit. Das Präparat sei außerdem hochwirksam gegen neu aufkommende Stämme.
Gamaleja-Zentrum: Sputnik V verringert das Risiko schwer zu erkranken auf ein ZwanzigstelQuelle: Reuters © Dado Ruvic

Auf ein Zwanzigstel verringere eine Impfung mit Sputnik V die Wahrscheinlichkeit, die Krankheit in schwerer Form zu entwickeln und damit im Krankenhaus behandelt werden zu müssen, sagte Denis Logunow, stellvertretender Direktor für wissenschaftliche Arbeit am Gamaleja-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie, das den Impfstoff entwickelt hatte, der Nachrichtenagentur Interfax. Er betonte außerdem eine hohe Wirksamkeit des Präparats gegen die neu aufkommenden Stämme des Coronavirus.

Seinerseits präzisierte Russlands Gesundheitsminister Michail Muraschko, dass die Wirksamkeit von Sputnik V gegen die besonders ansteckende Delta-Variante des Virus 83 Prozent beträgt, wobei das Vakzin zu mehr als 95 Prozent vor dem schweren Verlauf der Krankheit schütze.

Der Direktor des Gamaleja-Zentrums Alexander Ginzburg wies folglich darauf hin, dass der russische Impfstoff nachweislich gegen alle COVID-19-Stämme einen effektiven Schutz bietet. Er sagte:

"Wie es sich aus der Erfahrung des zivilen Gebrauchs schließen lässt, ist der Impfstoff sicher und wirksam. Er ist nicht nur gegen die Stämme wirksam, gegen die es entwickelt wurde, sondern auch gegen die zahlreichen Stämme, die in letzter Zeit aufgetaucht sind und uns ständig angreifen."

Der Impfstoff Gam-COVID-Vac beziehungsweise Gam-COVID-Vac-Lyo, besser bekannt als Sputnik V, des Moskauer Gamaleja-Instituts für Epidemiologie und Mikrobiologie wurde vor genau einem Jahr, am 11. August 2020, als weltweit erster Impfstoff gegen die durch das Coronavirus SARS-CoV-2 verursachte Erkrankung COVID-19 in Russland registriert. Sputnik V ist ein sogenannter Vektorimpfstoff. Das Mittel nutzt Teile abgeschwächter Viren mit dem Ziel, bei den Geimpften eine Immunantwort gegen SARS-CoV-2 auszulösen.

Anfang Februar wurden in der renommierten medizinischen Fachzeitschrift The Lancet die Daten zur Phase-III-Studie über Sputnik V veröffentlicht, die dem Schutzmittel eine Wirksamkeit von 91,6 Prozent bescheinigte. Im Laufe weiterer Studien wurde diese Zahl inzwischen auf 97,6 Prozent nach oben korrigiert

Mehr zum ThemaSputnik-V-Entwickler: COVID-19 wird in Zukunft vollständig beherrschbar sein

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion