Nordamerika

USA: Ehemaliger Oberschul-Krankenpfleger wegen Kinderpornografie festgenommen

In den USA wurde ein Mann festgenommen, der zuvor als Krankenpfleger in der Tennessee Oberschule gearbeitet hatte. Auf seinem Handy wurden etwa 700 Bilder von nackten Mädchen gefunden. Seine Opfer waren mindestens 40 Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren.
USA: Ehemaliger Oberschul-Krankenpfleger wegen Kinderpornografie festgenommenQuelle: www.globallookpress.com © Fotostand / Gelhot

Ein Mann, der früher als Krankenpfleger in der Tennessee Oberschule gearbeitet hat, wird wegen Kinderpornografie angeklagt. Die Ermittler sagen, sie hätten Hunderte illegaler Bilder aufgedeckt und mindestens 40 minderjährige Opfer identifiziert.

Laut einer Strafanzeige, die am Donnerstag veröffentlicht wurde, hat der 40-jährige Leon Hensley bis zu 700 Fotos von Mädchen "in verschiedenen Stadien des Ausziehens" aufgenommen hat. Die meisten stammen von einer versteckten Kamera in einem Schul-Badezimmer der North East High School in Clarksville, Tennessee. Hensley hatte dort zwischen 2017 und 2019 als Krankenpfleger gearbeitet.

Die Clarksville Stadtpolizei gab in Zusammenarbeit mit dem Heimatschutzministerium, FBI und Secret Service bekannt, dass sie von einer staatlichen Kinderschutzbehörde informiert wurde. Es wurde festgestellt, dass Hensley das Foto einer nackten Frau per SMS an ein minderjähriges Mädchen gesendet hat. Er hat dieses Mädchen gebeten, in einem "Fotoshooting" für Bilder zu posieren.

In der Pressemitteilung des Justizministeriums heißt es, dass bei einer anschließenden Durchsuchung für Hensleys Haus zahlreiche elektronische Geräte beschlagnahmt wurden, darunter eine kleine verdeckte Videokamera. Die erste Untersuchung von Hensleys Handy führte zur Entdeckung von Aktbildern, auf denen Schülerinnen der North East High School in Clarksville identifiziert wurden.

Bisher wurden in der aktuellen Untersuchung mehr als 40 Opfer im Alter zwischen 12 und 17 Jahren identifiziert. Die Behörden entdeckten jedoch zusätzliche Bilder, die in einem Krankenhaus der Stadt Clarkesville aufgenommen wurden, auch in Behandlungsräumen. Dort hatte Hensley zuvor ebenso gearbeitet.

Laut der Zeitung Miami Herald berichteten viele Schülerinnen, sie seien sich nicht bewusst gewesen, Fotos an Hensley zu senden. Einige Mädchen glaubten, dass sie Bilder an andere Studenten schicken. Drei Mädchen glaubten, sie würden Fotos an eine Modelagentur senden.

Hensley wurde 2019 an der North East High School gekündigt, nachdem die ursprüngliche Untersuchung eingeleitet worden war, teilte der örtliche Schulbezirk in einer Erklärung mit. Kurz nach seiner Entlassung wurde er wegen sexueller Ausbeutung eines Minderjährigen festgenommen. Laut lokaler Medien wurde er gegen eine Kaution von 10.000 US-Dollar wieder freigelassen. Später, im Sommer 2020, wurde er wegen ähnlicher Straftaten mit einer weiteren 25-Punkte-Anklage belegt, obwohl unklar ist, warum er zu diesem Zeitpunkt nicht wieder in Gewahrsam genommen wurde.

Hensley, der vor seiner Verhaftung am Donnerstagmorgen nach Florida gezogen war, trat später am Tag zum ersten Mal vor einen Richter in der Stadt Tampa. Er wird wegen versuchter Produktion von Kinderpornografie angeklagt und muss mit einer Mindeststrafe von 15 Jahren rechnen. Bei einer Verurteilung könnte er den Rest seines Lebens im Gefängnis verbringen.

Mehr zum Thema - Prozess wegen Kinder- und Jugendpornografie: Metzelder legt Teilgeständnis ab

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion