International

USA kündigen weitere Militärhilfe für Ukraine im Umfang von 800 Millionen US-Dollar an

Obwohl die westlichen Staaten vor einem direkten Eingreifen in den Konflikt zwischen Moskau und Kiew bisher zurückscheuen, liefern sie immer mehr Militärgüter in die Ukraine. Hiermit will man dem Land dazu verhelfen, den russischen Truppen standzuhalten.
USA kündigen weitere Militärhilfe für Ukraine im Umfang von 800 Millionen US-Dollar anQuelle: www.globallookpress.com © Rod Lamkey/Keystone Press Agency

US-Präsident Joe Biden hat am Mittwoch ein militärisches Hilfspaket für die Ukraine im Umfang von zusätzlich 800 Millionen US-Dollar (727 Millionen Euro) angekündigt. Washington will auch Flugabwehr- und Panzerabwehrsysteme liefern. Auf einer Pressekonferenz sagte das US-amerikanische Staatsoberhaupt:

"Ich mache erneut von meiner präsidialen Autorität Gebrauch, um zusätzliche Sicherheitshilfe zu aktivieren, die der Ukraine helfen soll, den russischen Angriff abzuwehren, und zwar zusätzliche 800 Millionen Dollar."

Laut Biden umfasst das neue Militärpaket 800 Flugabwehrsysteme, 9.000 Panzerabwehrsysteme und 7.000 Kleinwaffen wie Maschinengewehre, Schrotflinten und Granatwerfer, so Biden.

Biden sagte, die Vereinigten Staaten würden der Ukraine auch Drohnen und möglicherweise Flugabwehrsysteme mit größerer Reichweite zur Verfügung stellen.

In einer Pressemitteilung des Weißen Hauses heißt es, das jüngste US-Sicherheitspaket umfasse 800 Stinger-Flugabwehrraketen, 1.000 leichte Panzerabwehrwaffen, 2.000 Javelin-Raketen, 6.000 AT-4-Panzerabwehrsysteme, 100 taktische unbemannte Luftfahrtsysteme sowie 25.000 Schutzwesten und Helmen.

Biden sagte, die Vereinigten Staaten hätten der Ukraine bereits Hunderte von Flugabwehrsystemen, Tausende von Panzerabwehrwaffen, Transporthubschrauber, bewaffnete Patrouillenboote und Radarsysteme, die helfen, ankommende Raketen und unbemannte Drohnen zu verfolgen, sowie sichere Kommunikationsausrüstung, taktische Ausrüstung, Satellitenbilder und Analysekapazitäten zur Verfügung gestellt. Die Gesamtunterstützung der US-Regierung für die Ukraine beläuft sich auf zwei Milliarden US-Dollar (1,8 Milliarden Euro).

Nach der Ankündigung sagte Biden, dass der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine ein langer und schwieriger Kampf werden könnte, während die Vereinigten Staaten und ihre Partner Kiew weiterhin mit Verteidigungs- und anderer Hilfe versorgen. Biden erklärte:

"Ich will ehrlich zu Ihnen sein: Es könnte ein langer und schwieriger Kampf werden, aber das US-amerikanische Volk wird das ukrainische Volk angesichts der unmoralischen und unethischen Angriffe des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf die Zivilbevölkerung unbeirrt unterstützen."

Die Vereinigten Staaten, die NATO und einige ihrer Partnerstaaten haben in den vergangenen Wochen die Lieferungen von Militärgütern sowie wirtschaftlicher und humanitärer Hilfe an die Ukraine erhöht und die Truppenstärke an der Ostflanke des Bündnisses aufgestockt, nachdem Russland Ende Februar in die Ukraine einmarschiert ist.

Mehr zum ThemaWenn die regelbasierte Ordnung gegen ihre Urheber zurückschlägt

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.