Deutschland

Frank-Walter Steinmeier ruft zur Teilnahme an Bundestagswahl auf

Am heutigen Sonntag wird ein neuer Bundestag gewählt. Bundespräsident Steinmeier hat die Bürger in einem Gastbeitrag für ein Boulevardblatt zur Teilnahme an der Bundestagswahl aufgerufen. Jede Stimme zähle, nur wer mitmache, werde gehört.
Frank-Walter Steinmeier ruft zur Teilnahme an Bundestagswahl aufQuelle: www.globallookpress.com © Jean MW via www.imago-images.de/www.imago-images.de

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, bei der Bundestagswahl am Sonntag abzustimmen. In einem Gastbeitrag für das Springer-Blatt Bild am Sonntag  schrieb der frühere Kanzleramtschef und Außenminister, der als Architekt der "Agenda 2010" und der Reformen des Renten- und Gesundheitssystems gilt:

"Jede Stimme zählt - Ihre Stimme zählt. Daher bitte ich Sie: Gehen Sie heute zur Wahl!"

Mehr zum Thema - Hilfe! Der Wahl-O-Mat macht mich zum Nazi! Oder: Warum werden meine Anliegen gar nicht thematisiert?

Demokratie lebe vom Einmischen und Mitmachen. Der Wahlsonntag sei "Ein wichtiger Tag für Deutschland. Und ein Fest für alle seine Bürgerinnen und Bürger." Der Bundespräsident weiter:

"Wer mitmacht, wird gehört. Wer nicht wählt, lässt andere für sich entscheiden."

Der Wahlsonntag sei ein wichtiger Tag für Deutschland und ein Fest für alle seine Bürgerinnen und Bürger. Deutschland stehe vor einem politischen Übergang, aber die Herausforderungen blieben, so das Staatsoberhaupt: 

"Bei der Bewältigung der Corona-Pandemie und ihren Folgen, bei der Bekämpfung des Klimawandels, bei Digitalisierung, Bildung und Pflege, bei innerer, äußerer Sicherheit und europäischer Zusammenarbeit."

Am Sonntag sind ab 8.00 Uhr morgens die Wahllokale geöffnet. Knapp 60,4 Millionen Bürger sind aufgerufen, bis 18.00 Uhr Erst- und Zweitstimme abzugeben und so über die Zusammensetzung des neuen Bundestags zu entscheiden.

Mehr zum Thema - Seltsame Ereignisse bei ARD: ÖR-Sender veröffentlicht Hochrechnung – zwei Tage vor der Wahl

(rt/dpa)

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion