Deutschland

Bundesverkehrsministerium: Digitaler Führerschein fürs Handy startet heute

Ab sofort können Bürger ihren Führerschein auch in digitaler Fassung auf dem Handy mit sich führen. Der Nutzen ist bislang überschaubar. Dafür mehren sich die Stimmen, die vor einer zunehmenden digitalen Überwachung warnen.
Bundesverkehrsministerium: Digitaler Führerschein fürs Handy startet heuteQuelle: www.globallookpress.com © Engelbert Rief via www.imago-ima

In Deutschland gibt es ab sofort den digitalen Führerschein. Seit Donnerstag kann er über eine App online erstellt werden. Das teilte das Bundesverkehrsministerium in Berlin mit. 

Die Neuerungen sollen zum Beispiel die Anmietung von Mietwagen oder die Nutzung von Carsharing-Angeboten leichter machen. Derzeit werde mit BMW und Sixt an Anwendungen zum Einsatz des digitalen Führerscheins gearbeitet, die in den kommenden Monaten eingesetzt werden könnten.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erklärte:

"Der digitale Führerschein kommt. [...] Der digitale Führerschein hat das Potenzial, den Alltag von Autofahrern deutlich zu erleichtern. Aufwändige Video-Überprüfung des Führerscheins, beispielsweise für Carsharing oder Mietauto, braucht es nicht. Zwischen App laden und losfahren liegt dann nur noch ein Klick auf den digitalen Führerschein."

Parallel dazu arbeite das Ministerium auf EU-Ebene daran, dass der digitale Führerschein auch als offizieller Nachweis der Fahrerlaubnis zum Beispiel in Polizeikontrollen anerkannt werde. Der Zugang für den digitalen Führerschein erfolge über die App "ID Wallet". Scheuer hatte die Einführung Ende Oktober 2020 angekündigt. Laut EU sollen Personalausweis, Führerschein, Diplome und andere wichtige Dokumente in Zukunft digital rechtsgültig nachweisbar sein, wie die Tagesschau berichtet. 

Kritiker sehen in der zunehmenden Digitalisierung aller Lebensbereiche die Installation eines globalen Überwachungsapparates. 

Mehr zum Thema - Steak per Warnleuchte aussortiert – Wenn das digitale Kontrollsystem deinen Alltag bestimmt

(rt/dpa)

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion