Gesellschaft

Blockade des Suezkanals: Die Memes zum Frachtschiff

Mitten in der COVID-19-Pandemie wurde die Welt von der Nachricht geschockt, dass der wichtigste und symbolischste Knotenpunkt des Welthandels durch eine Panne auf einem Riesenfrachter blockiert wurde. Zudem hielt dieser Zustand über mehrere Tage an.
Blockade des Suezkanals: Die Memes zum FrachtschiffQuelle: Reuters © Suez Canal Authority/Handout

Das tagelange Havarieren des Riesenfrachters "Ever Given" im Suezkanal sowie die Bilder, die dabei entstanden, haben Tausenden von Social-Media-Nutzern die Gelegenheit gegeben, neue Memes zu schaffen. Seit gestern ist das Schiff wieder frei. Hier eine Meme-Auswahl der Redaktion.

Einige der Memes sind unpolitischer Natur. Das obige Meme etwa bezieht sich auf das weltweit bekannte Spiel "Tetris", das im Jahr 1984 in der Sowjetunion entwickelt wurde.

Manche Social-Media-Nutzer verwiesen mit ihren Memes auf den Berliner Pannenflughafen BER, dessen Fertigstellung viele Jahre und erheblich mehr Geld in Anspruch nahm als ursprünglich geplant.

Andere Memes sind wiederum ziemlich abstrakt – etwa dieses, auf dem das bekannte Meme "Cat Vibing" zu sehen ist.

Ich war kurz unbeaufsichtigt

Posted by Julia Schramm on Saturday, 27 March 2021

Diese Social-Media-Nutzerin möchte mit ihren Memes dagegen explizit politische Botschaften vermitteln.

One good thrust should push us to the finish! #Durex #Evergreen

Posted by Durex on Saturday, 27 March 2021

Manche Firmen nutzten die Gelegenheit, um für ihre Produkte zu werben.

Mehr zum Thema - Suezkanal nicht mehr blockiert: Containerschiff Ever Given wieder frei

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion