Nahost

Dubai: Models posieren splitternackt auf Balkon – Jetzt drohen ihnen sechs Monate Haft

Die Polizei in Dubai hat mehrere junge Frauen festgenommen, nachdem ein Video viral gegangen war, das sie am helllichten Tag auf einem Balkon im Zentrum der Stadt nackt zeigte. Den Models und dem Veranstalter des Fotoshootings drohen Geld- und Haftstrafen.
Dubai: Models posieren splitternackt auf Balkon – Jetzt drohen ihnen sechs Monate Haft© soziale Netzwerke

Ein Video, das mehrere nackte Frauen auf einem Balkon im Stadtteil Dubai Marina zeigt, ging am Sonntag viral. Ein Bewohner eines benachbarten Gebäudes hatte die jungen Frauen während eines Fotoshootings gefilmt. Unbestätigten Berichten zufolge sollten die Models hauptsächlich aus der ehemaligen Sowjetunion, also Russland, Moldawien, der Ukraine und Weißrussland stammen.

Das Video verbreitete sich schnell im Internet, dann schritt die Polizei ein. Die Strafverfolgungsbehörden des Emirats teilten auf Twitter mit, dass jeder, der gegen das Gesetz über unzüchtige Handlungen verstößt, mit einer sechsmonatigen Gefängnisstrafe oder einer Geldstrafe von 5.000 Dirham (1.200 Euro) bestraft werden kann. "Die Polizei von Dubai warnt vor solchen inakzeptablen Verhaltensweisen, die nicht die Werte und die Ethik der emiratischen Gesellschaft widerspiegeln", heißt es in der Mitteilung.

Zunächst berichtete die russische Nachrichtenagentur RIA Nowosti unter Berufung auf eine Quelle des russischen Generalkonsulats in Dubai, dass rund 40 Personen festgenommen worden seien, darunter acht russische Staatsbürger. Einer von ihnen soll angeblich der Veranstalter des Fotoshootings sein. 

Kurz darauf bestätigten russische Diplomaten, dass unter den Festgenommenen keine Russinnen seien. Von insgesamt zwölf Festgenommenen habe nur ein Mann, der Veranstalter des Fotoshootings, die russische Staatsbürgerschaft. Die Diplomaten schließen nicht aus, dass die Teilnehmerinnen angesichts des heiligen Monats Ramadan begnadigt werden könnten.

Mehr zum Thema - "Bin eine Geisel": Neues Video zeigt entführte Scheicha Latifa in Dubai

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion