Viral

Schwimmparty im Knast: Häftlinge bauen Innenhof eines Gefängnisses in Ecuador zu Schwimmbecken um

Lateinamerikanische Gefängnisse sind für schlechte Haftbedingungen berüchtigt. Besonders schlimm wird es, wenn draußen und drinnen brütende Hitze herrscht. Um sich das Dasein im Knast angenehmer zu machen, legen manche Häftlinge ihr Improvisationstalent an den Tag.
Schwimmparty im Knast: Häftlinge bauen Innenhof eines Gefängnisses in Ecuador zu Schwimmbecken umQuelle: www.globallookpress.com © Reinhold Tscherwitschke / CHROMO

Insassen eines Gefängnisses im ecuadorianischen Kanton Cuenca haben sich mit etwas Fantasie selbst aus der Not geholfen. Als die Lufttemperatur auf kaum ertragbare Werte kletterte, verwandelten die Häftlinge den Innenhof der Strafanstalt in Turi in ein Schwimmbecken. Zu diesem Zweck machten sie die Türen um den Patio dicht und ließen Leitungswasser hineinfließen. Die Wächter sahen dem offenbar rechtswidrigen Treiben gelassen zu.

Aufnahmen des improvisierten Schwimmbeckens verbreiteten sich im Internet wie ein Lauffeuer.

Der Gouverneur der Provinz Azuay, Xavier Martínez, kündigte Strafmaßnahmen gegen die Gefängnisleitung an, sollte sich der Vorfall bestätigen. Die Direktorin der Haftanstalt erklärte inzwischen, über die Handlungen der Inhaftierten nicht im Voraus gewusst zu haben. Als man darauf aufmerksam geworden sei, habe man umgehend die Wasserzufuhr gekappt. Angehörige der Gefängnisinsassen rechtfertigten dagegen deren Erfindergeist: Die Hitze sei unerträglich, während die Haftanstalt überfüllt sei.

Mehr zum ThemaHitzenot macht erfinderisch: Niederländer rebelliert mit Frauenrock gegen Shorts-Verbot im Büro

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<