Viral

"Perfekte Metapher": Fahrradfahrer stürzt während Brexit-Reportage ins Wasser

Fernsehzuschauer und Internet-Nutzer haben die Hintergrundszene einer Reportage über den nahenden Ausstieg Großbritanniens aus der EU als Metapher für die britische Politik empfunden: Ein Fahrradfahrer stürzt im BBC-Bericht aus Edinburgh ins Wasser und landet einen Hit.
"Perfekte Metapher": Fahrradfahrer stürzt während Brexit-Reportage ins WasserQuelle: AFP

BBC-Reporterin Sarah Smith hat am 4. September vor dem schottischen Parlament über das politische Panorama in Edinburgh im Vorfeld des drohenden Brexit und die Möglichkeit vorgezogener Neuwahlen berichtet. Plötzlich tauchte hinter dem Rücken der Journalistin ein Fahrradfahrer auf und stürzte unerklärlicherweise ins Wasser. Was weiter geschah, blieb ungewiss. Obwohl im Hintergrund ein Lacher zu hören war, schien Smith den Vorfall hinter ihrem Rücken während der Live-Übertragung nicht bemerkt zu haben. Dem Fahrradfahrer soll Medienberichten zufolge nichts Schlimmes zugestoßen sein. Demnach konnte er sich selbständig schnell wieder an Land begeben.

Internet-Nutzer verglichen dabei den Vorfall mit der aktuellen politischen Lage im Vereinigten Königreich. Viele fanden, dass der ins Wasser fallende Fahrradfahrer eine treffende Metapher für den nahenden Brexit sei.

Mehr zum ThemaEin durch und durch gründlicher Bericht: Reporter steht das Wasser bis zum Hals