Viral

Wildes Russland: Bär bringt Jäger um ihre Wegzehrung

Ein Bär hat auf der Halbinsel Kamtschatka im Fernen Osten Russlands zwei Jäger um ihre Wegzehrung gebracht. Einer der Männer nahm den dreisten Diebstahl der Vorräte mit dem Handy auf und landete damit in Russland einen Hit. Er bestätigte Russlands Ruf als Land der Bären.
Wildes Russland: Bär bringt Jäger um ihre WegzehrungQuelle: Reuters

Der kuriose Vorfall ereignete sich, als die Männer ihren Wagen am Rande einer durch die Taiga führenden Straße parkten. Als die Jäger abgelenkt waren, packte das Raubtier aus dem offenen Anhänger zunächst mit dem Maul eine tragbare Kühlbox samt Nahrungsmitteln und rannte dann in den Wald zurück. Die Jäger schafften es nicht, dem Dieb ihre Wegzehrung wieder abzuringen: Obwohl einer der Männer mehrere Warnschüsse in die Luft abgab, trabte der Bär mit der Kühlbox einfach weiter.

Experten erklärten die fehlende Scheu des Raubtiers damit, dass es von vorbeifahrenden Autofahrern des Öfteren gefüttert worden sein dürfte. Der Bär hatte sich daran gewöhnt und damit seine Angst vor Menschen verloren. Die Aufsicht des örtlichen Naturschutzgebiets rief die Besucher dazu auf, wilden Tieren nichts mehr zu fressen zu geben, weil dies sowohl für die Menschen als auch für diese Fauna gefährlich sei. Im Jahr 2018 waren auf der Halbinsel 70 Bären getötet worden, die eine Gefahr für die Einwohner dargestellt hatten, die meisten davon waren zuvor von Menschen verwöhnt worden.

Mehr zum ThemaTierische Entspannung: Bären besetzen Jacuzzi – Touristen haben das Nachsehen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<