Viral

Mann stimmt irrtümlich für andere Partei und hackt sich zur Strafe Zeigefinger ab

Ein Mann hat am Donnerstag bei einem Urnengang in Indien aus Versehen für eine andere Partei gestimmt und sich selbst eine harte Strafe auferlegt. Der 25-Jährige aus Bulandshahr im Norden des Landes hackte sich einen Zeigefinger ab. Seine Video-Beichte wurde ein Hit.
Mann stimmt irrtümlich für andere Partei und hackt sich zur Strafe Zeigefinger abQuelle: Reuters

Pawan Kumar wollte für die oppositionelle Partei der Mehrheitsbevölkerung (BSP) stimmen. Im Wahllokal drückte er an der elektronischen Wahlurne jedoch auf einen falschen Knopf. Anstatt auf den Elefanten, das BSP-Symbol, zu tippen, drückte er auf die Lotusblüte und wählte dadurch die regierende Indische Volkspartei (BJP). Der 25-Jährige fühlte sich danach so schuldig, dass er sich zu Hause mit einem Messer den linken Zeigefinger abhackte. Das Video-Bekenntnis des Mannes verbreitete sich in den sozialen Netzwerken im ganzen Land viral.       

In Indien finden momentan Parlamentswahlen statt. Die Abstimmung verläuft in sieben Etappen. Die erste Wahlrunde fand am 11. April statt. Das Endergebnis soll voraussichtlich am 23. Mai feststehen. Stimmberechtigt sind rund 900 Millionen Menschen. Wegen einer hohen Analphabetenrate werden in Indien diverse Parteisymbole bei der Abstimmung verwendet.

Mehr zum ThemaMann verliert Daumen und lässt sich stattdessen Zehe transplantieren