Viral

Panne bei Rettungsübung an Strand in Peru: "Verletzter" rutscht mit Tragbahre aus Pick-up

Um im Ernstfall vorbereitet zu sein, sind regelmäßige Übungen für Rettungskräfte unerlässlich. In der peruanischen Küstenstadt Chancay kam es im Rahmen eines Übungsszenarios nun zu einem kuriosen Vorfall: Die Sanitäter hatten vergessen, den "Verletzten" für den Transport zu sichern. Dieser landete schließlich unsanft auf dem Sand.
Panne bei Rettungsübung an Strand in Peru: "Verletzter" rutscht mit Tragbahre aus Pick-up© Municipalidad Distrital de Chancay

In der Küstenstadt Chancay haben peruanische Rettungskräfte diese Woche für den Notfall geübt. Nach dem Übungsszenario kam es im örtlichen Hafen zu einem Erdölleck. Dabei gab es auch "Verletzte". Rettungskräfte halfen einem Betroffenen aus dem Wasser ans Ufer und beförderten den jungen Mann auf einer Tragbahre zu einem Pick-up. Im Eifer des Trainings vergaßen die Sanitäter, ihren "Patienten" richtig zu befestigen. Als der Rettungswagen losfuhr, rutschte die Tragbahre mit dem "Verletzten" von der Ladefläche auf den Sand. Ein Video mit der Szene landete in den sozialen Netzwerken einen viralen Hit.             

Die Verwaltung von Chancay veröffentlichte auf Facebook ebenfalls einen Clip mit der Übung am Strand. Die peinliche Szene war dort aber nicht mehr zu sehen. Offenbar haben die Sanitäter aus ihrem Fehler gelernt und den "Patienten" im nächsten Take vorschriftsgemäß gesichert.     

Zahlreiche Twitter-Nutzer teilten das Video und behaupteten, an der Übung habe sich auch die Polizei beteiligt. Die Behörde sah sich gezwungen, ihren guten Ruf zu verteidigen. Auf Twitter wurde ein Dementi veröffentlicht, in dem es hieß, dass der Wagen und die Protagonisten keinen Bezug zur Polizei hätten.

Ein Nutzer erinnerte sich in diesem Zusammenhang an eine ähnliche Szene aus der US-Zeichentrickserie "Die Simpsons".

"Die Simpsons schafften es wieder", schrieb der Nutzer in Anspielung auf die weit verbreitete Meinung, wonach es im Leben kaum etwas gäbe, was in der beliebten Serie schon nicht einmal passiert wäre.

Mehr zum Thema - Sagte Hollywood die Corona-Pandemie voraus?

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<