Viral

Aus für Adobe Flash bringt Zugverkehr in chinesischer Stadt zum Erliegen

Das Supportende von Adobe Flash legte in einer chinesischen Provinzstadt den gesamten Schienenverkehr lahm. Hierfür verantwortlich ist eine lokale Eisenbahngesellschaft, die es versäumt hatte, eine betroffene App rechtzeitig zu deaktivieren.
Aus für Adobe Flash bringt Zugverkehr in chinesischer Stadt zum ErliegenQuelle: www.globallookpress.com © Bernd Thissen

Bereits im Jahr 2017 war das Ende der Multimedia-Programmierplattform Adobe Flash angekündigt worden. Das Programm war Teil der Software zur Steuerung des Zugbetriebs der Stadt Dalian in der Provinz Liaoning im Nordosten Chinas, berichtete das Nachrichtenportal Daily Apple. Die Einstellung des App-Dienstes traf die Eisenbahngesellschaft der Stadt am vorvergangenen Dienstag dennoch unvorbereitet, da man dort weiterhin auf Flash basierend arbeitete.

In der Folge kam am 12. Januar nach dem endgültigen Aus des Programms der gesamte Zugverkehr in Dalian fast für einen kompletten Tag zum Stillstand. Die Mitarbeiter der Bahn konnten weder die Betriebsdiagramme der Züge einsehen noch die Zugreihenfolgen festlegen oder Rangierpläne erstellen.

Um das Problem zu beheben, griff das Unternehmen zu einem altbewährten Trick. Man installierte eine nicht lizenzierte Kopie des Flash Players, sodass die Züge circa 20 Stunden nach der Panne wieder rollten. Ob die Bahnbetreiber eine dauerhafte Lösung in dieser Angelegenheit zur Vermeidung zukünftiger Vorfälle dieser Art im Auge haben, blieb zunächst ungewiss.

Mehr zum ThemaKein guter Morgen: Mann steigt mit einem Bock in Pariser Metro und sorgt für Verkehrskollaps