Viral

Schon wieder russische Hacker? Google-Übersetzung ergibt Namen von Wladimir Putin

Nutzer des Online-Dienstes Google Translate wurden auf einen kuriosen Übersetzungsvorschlag eines verbreiteten englischen Ausdrucks aufmerksam. Die maschinelle Übersetzung der Formulierung "Thank you, Mr President" ergab unerklärlicherweise den Namen von Wladimir Putin.
Schon wieder russische Hacker? Google-Übersetzung ergibt Namen von Wladimir PutinQuelle: Sputnik © Alexei Nikolski

Die Wortkombination "Danke, Wladimir Wladimirowitsch" lässt sich allerdings nur im Sprachpaar Englisch-Russisch und nur in originaler Schreibweise mit korrekter Interpunktion und Großbuchstabensetzung herbeizaubern. In sonstigen Fällen übersetzt der Google-Übersetzer die Redewendung wortwörtlich.

Der Trick wurde erstmals bereits wenige Stunden nach der Pressekonferenz des russischen Präsidenten am Donnerstag entdeckt. Der sonderbare Zufall sorgte umgehend für Spekulationen, dass hier schon wieder die altbekannten russischen Hacker ihre Hände im Spiel haben könnten.

Auf eine Anfrage der russischen Zeitung Wedomosti erklärte ein Sprecher der russischen Vertretung von Google, dass der Algorithmus des Online-Dienstes die häufigsten Übersetzungspaare im Internet analysiert und auf deren Grundlage seine Vorschläge generiert, worauf die Kuriosität wohl auch zurückzuführen sei. Das Unternehmen bemühe sich gerade darum, den Systemfehler zu beheben, hieß es.

Mehr zum Thema - Trump zum Hackerangriff auf die USA: Es müssen nicht immer die Russen sein

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion