Russland

Coronavirus: Russische Reiseveranstalter lassen Reisegruppen aus China nicht mehr ins Land

Russische Reiseveranstalter stellen den Empfang organisierter Reisegruppen aus China vorläufig ein. Chinesische Touristen, die bereits nach Russland eingereist sind, müssen das Land aber nicht vorzeitig verlassen.
Coronavirus: Russische Reiseveranstalter lassen Reisegruppen aus China nicht mehr ins LandQuelle: Sputnik © Sergei Pjatakow

Der russische Reiseindustrieverband gab bekannt, dass alle Reiseveranstalter des Landes ab Dienstag den Empfang organisierter Reisegruppen aus China vorübergehend (bis Ende Februar) einstellen.

Die Maßnahme soll eine weitere Ausbreitung des neuen Coronavirus verhindern. Chinesische Touristen, die sich bereits in Russland aufhalten, müssen ihre Reise aber nicht abbrechen und das Land nicht vorzeitig verlassen.

Aus Angst vor einer globalen Verbreitung des neuartigen Virus haben auch chinesische Behörden ihrerseits allen Staatsbürgern geraten, geplante Auslandsreisen möglichst zu verschieben. Jene, die ins Ausland wollten, sollen "den Zeitpunkt der Reise mit Vernunft wählen", zitierte die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag die nationale Verwaltung für Ein- und Ausreisen. 

Nach Angaben der chinesischen Gesundheitskommission hat das Virus in China 106 Menschen das Leben gekostet, die Gesamtzahl der in der Volksrepublik bestätigten Erkrankten stieg von 2.835 am Vortag auf 4.515 Fälle.

Mehr zum Thema - Wegen fehlender Genehmigungen: Deutsche können erst am Freitag aus Wuhan ausgeflogen werden