Russland

Russland: Liste der für Frauen verbotenen Berufe wird von 456 auf 79 reduziert

Eine noch aus der Sowjetzeit stammende Liste von 456 Berufen, die Frauen nicht ausüben dürfen, soll im nächsten Jahr deutlich gekürzt werden. Das verkündete das russische Arbeitsministerium. 79 Berufe sollen Frauen jedoch vorerst weiterhin verwehrt bleiben.
Russland: Liste der für Frauen verbotenen Berufe wird von 456 auf 79 reduziertQuelle: Sputnik

Die Liste der Arbeitsbereiche, für die in Russland ein Berufsverbot für Frauen gilt, wird deutlich gekürzt. Bald werden Vertreterinnen des schönen Geschlechts in Russland die Möglichkeit bekommen, Flugzeuge und Züge zu steuern sowie schwere Baumaschinen zu bedienen. Waleri Korsch, ein hochrangiger Beamter des Arbeitsministeriums, erklärte dazu:

Die Arbeitsbedingungen an vielen Arbeitsplätzen verbessern sich, und das ist ein guter Grund, die Einschränkungen aufzuheben.

Eine Verordnung, die das Verbot von 377 der 456 entsprechenden Berufe in Russland aufhebt, soll voraussichtlich im nächsten Jahr in Kraft treten. Die entsprechende Initiative wurde von den Arbeitgebern, Gewerkschaften und staatlichen Stellen begrüßt.

Das russische Arbeitsministerium hatte erwartet, dass das Dokument "Empörung" hervorrufe, als es für die öffentliche Debatte bereitgestellt wurde, so Korsch, doch die Reaktion sei genau entgegengesetzt gewesen. Er sagte:

99 Prozent derjenigen, die den Entwurf kommentierten, waren der Meinung, dass die Zeit, in der Männer Frauen gesagt haben, wo sie zu arbeiten haben, vorbei und es an der Zeit sei, dass sie [die Frauen] arbeiten können, wo sie wollen.

Mit den Veränderungen werden russische Frauen in der Luftfahrt als Pilotinnen, im Schiffsverkehr als Navigatorinnen, im Verkehr als Fahrerinnen von Zügen und großen Bussen eingesetzt. Auch in der chemischen Industrie werden viele Tätigkeiten für sie zugänglich.

Dennoch bleiben 79 Jobs, bei denen von einer besonders schwerere körperlichen Belastung auszugehen ist, nur für Männer zugänglich, so das Ministerium. Dazu gehören unter anderem die Brandbekämpfung, der Bergbau, das Tauchen sowie die Reparatur von Dampfkesseln und Öfen.

Die Behörden werden diese Liste weiter reduzieren, bis nur noch die Berufe übrig sind, die die Fortpflanzungsfähigkeiten von Frauen gefährden, versprach Korsch.

Die Liste der 456 Jobs, die in Russland für Frauen verboten sind, wurde im Jahr 1974 in der Sowjetunion zusammengestellt. Die UNO kritisierte dieses Papier, weil es mehrmals die Rechte der Frauen verletzt habe. Sobald neue Arbeitsvorschriften eingeführt sind, soll die Verbotsliste endgültig abgeschafft werden.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion