Russland

Ausländische Touristen gaben 1,6 Milliarden US-Dollar während der WM in Russland aus

Die russische Wirtschaft erhielt im Juni und Juli erwartungsgemäß einen deutlichen Schub dank der gestiegenen Umsätze der Touristen während der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft, erklärte der Haupt-Geschäftsführer des FIFA-Organisationskomitees Alexej Sorokin.
Ausländische Touristen gaben 1,6 Milliarden US-Dollar während der WM in Russland aus© Sergei Karpukhin / Reuters

"Insgesamt erhielt Russland rund 100 Milliarden Rubel (1,6 Milliarden US-Dollar)", sagte er.

Mehr zum Thema - Putin: Russland blockierte 25 Millionen Cyber-Angriffe auf IT-Infrastruktur während Fussball-WM

Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin berichtete zuvor davon, dass die russische Hauptstadt etwa 13 Milliarden Rubel (206 Millionen US-Dollar) während der WM einnahm. Insgesamt gaben Touristen in diesem Jahr bereits 715 Milliarden Rubel (11,3 Milliarden US-Dollar) allein schon in Moskau aus.

Laut dem Leiter der russischen Föderalen Agentur für Tourismus (Rosturismus), Oleg Safonow, besuchten mehr als fünf Millionen Touristen die WM-Gastgeberstädte, von denen Moskau mit 2,7 Millionen Besuchern aus verschiedenen Ländern die meistbesuchte dieser Städte war.

Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018 fand vom 14. Juni bis 15. Juli in 12 Stadien in 11 russischen Städten statt: Moskau, St. Petersburg, Sotschi, Kasan, Saransk, Kaliningrad, Wolgograd, Rostow am Don, Nischni Nowgorod, Jekaterinburg und Samara.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team