Russland

Wladimir Schirinowski – Liberaldemokratische Partei Russlands (LDPR)

Mit einem Sensationssieg bei den Duma-Wahlen 1993 wurden Wladimir Schirinowski und seine LDPR weltweit bekannt. An diesen Erfolg konnte der heute 72-Jährige zwar nicht mehr anknüpfen, es gelang dem Populisten aber, sich als drittstärkste Kraft zu etablieren.
Wladimir Schirinowski – Liberaldemokratische Partei Russlands (LDPR)Quelle: Sputnik

Wissenswertes über Wladimir Schirinowski:

Geboren 1946 in Alma-Ata (heute Kasachstan). Studium der Turkologie an der Lomonossow-Universität Moskau und der Internationalen Beziehungen an der Universität des Marxismus-Leninismus. Außerdem absolvierte er an der Lomonossow-Universität Moskau ein Fernstudium der Rechtswissenschaften.

Seit 1991 Duma-Abgeordneter. Seit 2012 Mitglied im Staatsrat der Russischen Föderation. Fraktionsvorsitzender der LDPR.

Nimmt zum sechsten Mal an den russischen Präsidentschaftswahlen teil.

Politische Plattform: Gründer der LDPR. Wurde für seine starke Kritik am Westen, hemdsärmelige Rhetorik und populistische Lösungsansätze bekannt, die sich auf bestehende Probleme des kleinen Mannes und der Nation beziehen. Gilt als national-konservativ mit monarchistischen Tendenzen.

Wahlslogan: "Machen wir einen mächtigen Ruck nach vorn!"

Schirinowskis Wahlprogramm basiert auf populistischen Versprechen wie der Abschaffung aller Schulprüfungen, der vollständigen Beseitigung von Armut, Hunger und Arbeitslosigkeit sowie der Versorgung aller Bürger mit Wohnraum.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion