Russland

Maxim Suraikin – Kommunisten Russlands

Das positivere Bild vom früheren Sowjetführer Josef Stalin in der Bevölkerung will der Vorsitzende der "Kommunisten Russlands", Maxim Suraikin, für sich nutzen. Auf lokaler Ebene gelangen der radikaleren Konkurrenz zur KPRF bereits einige Achtungserfolge.
Maxim Suraikin – Kommunisten RusslandsQuelle: Sputnik

Wissenswertes über Maxim Suraikin:

Geboren 1978 in Moskau. Studium der Logistik an der Staatlichen Universität für Verkehrswesen Moskau. Doktor der Geschichte an der Lomonossow-Universität Moskau.

Ehemaliges Mitglied der KPRF. Selbsterklärter Stalinist.

Politische Plattform: Wurde durch Verherrlichung des ehemaligen Sowjetführers Josef Stalin und die Verwendung von Slogans aus der Sowjetzeit bekannt. Gilt als kommunistisch und stalinistisch.

Wahlslogan: "Gegen den Kapitalismus, für den Sozialismus und die Macht der Sowjets"

Suraikins Wahlprogramm trägt den Titel "10 stalinistische Schläge gegen den Kapitalismus", es enthält Pläne für eine groß angelegte Verstaatlichung sowie die Wiederherstellung der UdSSR, aber auch eher populistische Versprechungen wie einen erhöhten Mindestlohn und ein Verbot der Anhebung des Rentenalters.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion