Russland

Boris Titow – Partei des Wachstums

Als Beauftragter für Unternehmerrechte beim Präsidenten der Russischen Föderation hat der Vorsitzende der "Partei des Wachstums" bereits mehrjährige administrative Erfahrung. Sein politisches Hauptaugenmerk gilt den russischen Klein- und Mittelbetrieben.
Boris Titow – Partei des WachstumsQuelle: Sputnik

Wissenswertes zu Boris Titow:

Geboren 1960 in Moskau. Studium der Internationalen Ökonomie am Staatlichen Moskauer Institut für Internationale Beziehungen (MGIMO).

Seit 2010 Ratsvorsitzender des Verbandes der Winzer und Weinbauern. Seit 2012 Ombudsmann für Unternehmerrechte. Mitglied des Präsidiums des "Stolypin-Clubs".

Politische Plattform: Vorsitzender der Partei des Wachstums (Partija Rosta), die als liberal und konservativ gilt. Nutzt die Diskussionsplattform des "Stolypin-Clubs" zur Verbreitung seiner Sichtweise.

Wahlslogan: "Ein arbeitender Mensch sollte nicht arm sein!"

Titows Wahlprogramm basiert auf dem Plan, die Wirtschaft allmählich und gezielt durch den Einsatz von Experten zu reformieren. Erster Schritt ist die Erstellung eines detaillierten Programms für Wirtschaftsreformen, dessen Umsetzung durch Expertengruppen vor Ort überwacht werden soll. Russland solle sich auf einen "rationalen Umstieg von der Stabilität zu Perspektiven" einstellen.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<