Russland

Putin testet COVID-19-Vakzin als Nasenspray

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Mittwoch mitgeteilt, er gehöre zu den ersten Menschen, die einen neuen COVID-19-Impfstoff erhalten haben. Dieser wird ohne Nadel durch die Nase verabreicht. Insgesamt hat sich der 69-Jährige bereits viermal impfen lassen.
Putin testet COVID-19-Vakzin als NasensprayQuelle: Sputnik © Michail Metzel

Bei einem Treffen mit Regierungsvertretern am Mittwoch bestätigte Wladimir Putin, dass er das intranasale Vakzin einen Tag nach seiner Auffrischimpfung mit Sputnik Light erhalten habe. "Sechs Monate nach meiner Impfung sanken meine Antikörperwerte und Experten haben mir eine Auffrischimpfung empfohlen", erklärte das Staatsoberhaupt.

Putin betonte, dass er nach dem Eingriff keine Nebenwirkungen verspürt habe und am Mittwoch bereits sportlich aktiv gewesen sei. "Man hat mich gebeten, tief einzuatmen und bis drei zu zählen", sagte der Präsident. Dann habe er die Impfung intranasal verabreicht bekommen und eine Viertelstunde gewartet. 

Putin teilte im Frühjahr dieses Jahres mit, dass er sich gegen COVID-19 hatte impfen lassen. Um welchen Impfstoff es sich gehandelt hatte, wurde zunächst nicht genannt. Wenig später bestätigte der 69-Jährige, mit Sputnik V immunisiert worden zu sein. Vergangenen Sonntag meldete er sich freiwillig, um an den Studien zur intranasalen Impfung teilzunehmen.

Mehr zum Thema - Putin erhält Auffrischimpfung und bietet sich für Impfexperiment an

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion