Russland

Um Rolle der Väter in der Familie zu stärken: Putin führt in Russland Vatertag ein

Russland hat einen neuen Feiertag, den Vatertag. Der russische Präsident Wladimir Putin unterzeichnete am Montag einen entsprechenden Erlass. Im Gegensatz zu Deutschland wurde der Vatertag in Russland bisher nicht offiziell gefeiert.
Um Rolle der Väter in der Familie zu stärken: Putin führt in Russland Vatertag einQuelle: Gettyimages.ru © SanyaSM

Laut einem Erlass, den Wladimir Putin am Montag unterzeichnete, wird der Vatertag in Russland ab diesem Jahr offiziell gefeiert. Bisher wurde der Feiertag in einigen Teilen des Landes nur auf Regionalebene begangen.

Der 68-jährige Staatschef, der selbst zwei erwachsene Töchter hat, verfügte per Erlass, dass der Tag jeweils am dritten Sonntag im Oktober begangen wird. Er sei eingerichtet worden, "um die Institution der Familie zu stärken und die Rolle der Vaterschaft bei der Erziehung von Kindern zu erhöhen", heißt es in dem Dokument.

Der Erlass trat mit der Unterzeichnung am Montag in Kraft. Der erste Vatertag wird am 17. Oktober das erste Mal gefeiert. Der Tag wird allerdings nicht arbeitsfrei sein.

Den Muttertag gibt es in Russland schon länger. Er wurde Ende der 1990er-Jahre eingeführt und wird am letzten Sonntag im November gefeiert.

Mehr zum Thema - Russischer Koch Muchin ist in Top Ten der Welt

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<