Russland

Frau stirbt in Wahllokal in Nowosibirsk

Bei den diesjährigen Wahlen in Russland ist eine Frau in der Stadt Nowosibirsk direkt in einem Wahllokal verstorben. Wie Ärzte mitteilten, habe die 71-Jährige einen plötzlichen Herzstillstand erlitten.
Frau stirbt in Wahllokal in NowosibirskQuelle: Sputnik © Alexei Maischew

Die 71-jährige Frau erlitt einen plötzlichen Herzstillstand, teilte eine Rettungsärztin mit. Die Sanitäter vor Ort und das eingetroffene Rettungsteam versuchten sie wiederzubeleben, doch die Hilfe kam zu spät.

Von Freitag bis einschließlich Sonntag sind rund 110 Millionen Menschen in Russland aufgerufen, über die Zusammensetzung der neuen Staatsduma abzustimmen. In vielen Regionen werden zeitgleich Regional- und Stadtparlamente gewählt. Die Einwohner im Gebiet Nowosibirsk stimmen nur für Abgeordnete der Staatsduma ab. Ihnen stehen Kandidaten aus 14 Parteien zur Auswahl.

Mehr zum Thema - Jabloko-Vorsitzender zu RT: Meine Partei ist ein Fenster mit frischer Luft für Russland

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion