Russland

Bürgermeister von Moskau: Mehr als eine Million Bewohner der Stadt haben Erstimpfung erhalten

Im Vorfeld der sommerlichen Urlaubssaison ruft der Moskauer Bürgermeister Sergei Sobjanin die Bewohner der Stadt auf, Impfungen gegen das Coronavirus nicht auf die lange Bank zu schieben. Ihm zufolge haben bereits mehr als 820.000 Moskauer eine Zweitimpfung erhalten.
Bürgermeister von Moskau: Mehr als eine Million Bewohner der Stadt haben Erstimpfung erhaltenQuelle: Sputnik © JEWGENI BIJATOW

Am Donnerstag hat der Bürgermeister von Moskau in seinem Blog mitgeteilt, dass bereits mehr als eine Million Einwohner der russischen Hauptstadt eine Erstimpfung gegen das Coronavirus verabreicht bekommen hätten. Über 820.000 Moskauer seien inzwischen gegen die Krankheit COVID-19 mit zwei Dosen vollgeimpft. Fast 45 Prozent der Geimpften seien Menschen im Alter von über 60 Jahren.

Im Vorfeld der Urlaubshochsaison im Sommer rief Sergei Sobjanin die Stadtbewohner dazu auf, die Impfung nicht aufzuschieben. Ihm zufolge sei die russische Hauptstadt mit den Vakzinen komplett versorgt, es gebe 100 Impfstellen an Polikliniken und mehrere mobile Stellen in großen Einkaufszentren, seit dieser Woche impfe man gehbehinderte Menschen auch zu Hause. Die Impfung werde den Moskauern die Möglichkeit geben, ein normales Leben zu führen, zu reisen, ins Theater und ins Kino zu gehen.

Der Bürgermeister der russischen Hauptstadt betonte erneut, dass das russische Vakzin sicher und effizient sei. Laut Statistiken seien unter einer Million Geimpften nur einige wenige Menschen an COVID-19 erkrankt.

Inzwischen wurden in Moskau in den vergangenen 24 Stunden 2.455 neue Corona-Fälle gegenüber 1.837 am Vortag registriert. Insgesamt 1.033 testpositive Patienten mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Im Zusammenhang mit der Krankheit COVID-19 starben 59 Menschen, am Vortag waren es 52. Seit dem Ausbruch der Pandemie wurden in der russischen Hauptstadt mehr als eine Million Corona-Fälle und knapp 17.500 testpositive Tote registriert.

Russlandweit stieg die Zahl der Corona-Fälle in den vergangenen 24 Stunden um 8.944 auf insgesamt 4.675.153. Am Donnerstagmorgen wurden 398 testpositive Tote gemeldet, somit stieg deren Zahl auf insgesamt 104.398 seit dem Ausbruch der Pandemie.

Moskau bleibt in der Pandemie der größte Krankheitsherd in Russland, gefolgt von Sankt Petersburg und dem Gebiet Moskau.

Mehr zum Thema - Französische Behörde empfiehlt Corona-Drittimpfung für immungeschwächte Menschen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion