Russland

Sacharowa: CNN zeigt ukrainische Panzer als "Beweis" für Russlands angebliche Kriegsvorbereitung

Der US-Fernsehsender CNN soll Falschmeldungen über die vermeintlichen Pläne Russlands, die Ukraine anzugreifen, verbreitet haben. Das erklärte die Sprecherin des russischen Außenministeriums Marija Sacharowa. Ihr zufolge zeigte CNN ukrainische Panzer als Beweis für angebliche russische Aggression.
Sacharowa: CNN zeigt ukrainische Panzer als "Beweis" für Russlands angebliche KriegsvorbereitungQuelle: Sputnik © Pressedienst des russischen Außenministeriums

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Marija Sacharowa, erwischte den US-Fernsehsender CNN bei der Verbreitung von Fake News. Ihr zufolge zeigte der Sender ukrainische Panzer an einer Bahnstation und nutzte diese Bilder als Beweis für Russlands Pläne, eine Militäroperation gegen die Ukraine zu planen. Im Hintergrund waren Wagen der ukrainischen Bahn zu sehen, schrieb Sacharowa auf Facebook.

"Lieber Fernsehsender CNN und euer eingespieltes Team, wir verstehen, dass ihr keine Zeit für den Faktencheck habt, weil ihr euch so sehr in den ideologischen Kampf für den Triumph des Liberalismus vertieft habt. Und zwar so sehr, dass ihr ukrainische Panzer an einer ukrainischen Station mit ukrainischen Wagen im Hintergrund für die Vorbereitung Russlands auf einen Krieg ausgebt."

Die Diplomatin fügte eine CNN-Reportage bei, in der angeblich russische Militärtechnik gezeigt wird, die laut dem US-Sender an die russisch-ukrainische Grenze verlegt wird. Sacharowa nannte dies "einfach unangemessen". Sie riet den CNN-Korrespondenten in Moskau, sich weniger "am öffentlichen Leben in Russland" zu beteiligen – in Russland gibt es derzeit keinen Lockdown – und dafür "ein bisschen mehr Zeit dem Beruf" zu widmen.

 Mehr zum Thema - Kremlsprecher Peskow über Eskalation in Ostukraine: "Niemand will sich in Richtung Krieg bewegen"