Russland

Terrorzelle in Zentralrussland aufgedeckt – FSB nimmt Kalifats-Anhänger fest

Die russischen Sicherheitskräfte haben eine Zelle der internationalen Terrororganisation Hizb ut-Tahrir (HuT) im Gebiet Kaluga gesprengt. Laut dem Pressedienst des FSB predigten die Sympathisanten der Miliz unter anderem die Schaffung eines weltweiten Kalifats.
Terrorzelle in Zentralrussland aufgedeckt – FSB nimmt Kalifats-Anhänger festQuelle: Sputnik © FSB

Die Tätigkeit der Gruppierung habe sich auf die Verbreitung einer terroristischen Ideologie unter den Einwohnern der Region sowie die Rekrutierung einheimischer Muslime für die Terrororganisation bezogen, berichtete die Nachrichtenagentur RIA Nowosti unter Berufung auf die Pressemitteilung des russischen Inlandsgeheimdienstes am Mittwoch. Der FSB erinnerte daran, dass der Doktrin der HuT die Schaffung eines weltweiten Kalifats zugrunde liegt, das die "Auflösung von Instituten einer säkularen Gesellschaft und einen gewaltsamen Sturz der amtierenden Regierung" vorsieht.

Bei den Durchsuchungen des Unterschlupfes der Terrorverdächtigen wurden propagandistische Schriften und andere schriftliche Materialien extremistischer Natur sichergestellt. Es kam zu Festnahmen, die Ermittler eröffneten ein Strafverfahren.

Der Sondereinsatz wurde unter Einbeziehung der russischen Nationalgarde durchgeführt. Zu dem genauen Zeitpunkt und dem Ort des Einsatzes sowie der Anzahl der Festnahmen machte der FSB bisher keine Angaben.

Mehr zum ThemaRussland: FSB verhindert Terroranschlag in Baschkirien

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion