Russland

Russland: Erster bestätigter Fall der "britischen" Coronavirus-Variante

Die neue Coronavirus-Variante aus Großbritannien, die ansteckender sein soll als die bisherige Variante, sorgt international für Aufsehen. Russische Behörden gaben jetzt bekannt, dass im Land der erste Fall einer Infektion mit der neuen Mutation bestätigt wurde.
Russland: Erster bestätigter Fall der "britischen" Coronavirus-VarianteQuelle: www.globallookpress.com © Anne-Sophie Wittwer/imagebroker.com

Die russischen Behörden haben bekannt gegeben, dass im Land der erste bestätigte Fall der "britischen" Coronavirus-Variante festgestellt wurde. Anna Popowa, Chefin des Föderalen Dienstes für die Aufsicht im Bereich Verbraucherschutz und Schutz des menschlichen Wohlergehens (Rospotrebnadsor), erklärte im russischen Fernsehen, dass die als ansteckender eingeschätzte "britische" Variante des Coronavirus bei einem aus Großbritannien zurückgekehrten Russen entdeckt wurde. Sie kommentierte das Testergebnis der aus Großbritannien zurückkehrenden Person:

"Eine Person hat den neuen Coronavirus-Strang."

Im Dezember letzten Jahres wurde in Großbritannien eine durch Mutation entstandene neue Variante des Coronavirus entdeckt. Wissenschaftlicher gehen davon aus, dass sie zwischen 50 und 70 Prozent ansteckender ist als der bisherige Virusstrang. Die "britische" Variante wurde bisher in mindestens 41 Staaten nachgewiesen.

Mehr zum Thema - Worte, Zahlen, Bilder, "Nachrichten" – zur "verlässlichen Faktenlage" in der Corona-Krise

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion