Russland

Hinter USA und Spanien: Russland auf drittem Platz bei Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Infektionen

Die Zahl der registrierten Corona-Infizierten in Russland steigt am Montag um 11.656 auf insgesamt 221.344 Fälle. Weltweit liegt das Land bei der Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen bereits auf dem dritten Platz hinter den USA und Spanien.
Hinter USA und Spanien: Russland auf drittem Platz bei Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Infektionen© Alexei Majschew

Russland verzeichnet weiterhin einen starken Anstieg der Infektionszahlen. Nach Erhebungen der Johns-Hopkins-Universität liegt das Land bei der Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen bereits auf dem dritten Platz hinter den USA und Spanien. Noch vor wenigen Tagen lag Russland auf dem fünften Platz in der weltweiten Gesamtstatistik.

Die meisten Neuinfektionen innerhalb eines Tages wurden in Moskau und Umgebung, in Sankt Petersburg, im Gebiet Nischni Nowgorod sowie im Gebiet Smolensk registriert. Die Zahl der Toten in Russland wurde mit 2.009 angegeben. Insgesamt 39.801 Menschen gelten als genesen.

Mehr als die Hälfte aller Infizierten entfallen auf die Hauptstadt Moskau. Die meisten Betroffenen sind dort unter 65 Jahren alt. Etwa die Hälfte der Infizierten haben laut Angaben des Krisenstabs keine Symptome. In den vergangenen 24 Stunden wurden in Russland 188.000 Tests durchgeführt, seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 5,6 Millionen.

Russland habe den Höchststand an Infizierten erreicht, sagte Dr. Melita Vujnović, WHO-Vertreterin in Russland, in einem Telefoninterview mit Bloomberg. "Es gibt immer noch Infizierungsfälle, aber die Wachstumsrate stabilisiert sich", so Vujnović. Sie erklärte:

Wenn wir uns die letzten Tage ansehen, gibt es Hoffnung, dass der Anstieg ein Plateau erreichte.

Trotz der massiven Zuwächse soll am Dienstag das Arbeitsleben in Russland in vielen Bereichen wieder starten. In Moskau etwa dürfen Baustellen und Industriebetriebe wieder öffnen. Geschäfte bleiben aber geschlossen. Zudem gilt in der Hauptstadt des Landes eine Handschuh- und Schutzmaskenpflicht in Verkehrsmitteln und Geschäften.

Mehr zum ThemaBürgermeister Sobjanin: Ausgangssperre in Moskau bis 31. Mai verlängert

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion