Fasbender im Gespräch mit Michael Schumann: "Russland ist längst kein Rohstoffland mehr"

Fasbender im Gespräch – mit Michael Schumann, dem Vorstandsvorsitzenden des Bundesverbands für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft BWA. Mit Projekten in 70 Ländern hat der BWA dennoch einen Fokus auf China und Russland. Diese beiden Länder geraten zunehmend ins Visier der deutschen Politik.

Die weltanschauliche Auseinandersetzung (Demokratie gegen Autoritarismus) belastet auch die Wirtschaftsbeziehungen – wider Willen. 2014, vor dem Hintergrund der Ukrainekrise, hat die Bundeskanzlerin den Primat der Politik ausgerufen. Doch was haben die Sanktionen gebracht? Schumann unterstreicht die Bedeutung der Begegnung, des Dialogs, des Kennenlernens. Er zitiert einen Alexander von Humboldt zugeschriebenen Satz: "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team