Fasbender im Gespräch – mit Jürgen Rose: "Europa ist erfolgreicher ohne die USA"

Fasbender im Gespräch – mit Jürgen Rose, Oberstleutnant a.D., Publizist und seit Jahrzehnten streitbarer Bundeswehrkritiker. Den Ausgang des NATO-Abenteuers in Afghanistan hat Rose schon vorhergesagt, als deutsche Verteidigungspolitiker unsere Freiheit noch am Hindukusch verorteten.

Kampf dem Terror, Nationbuilding und Demokratieexport – das ist zu viel des Guten, das stemmt der Westen nicht. Rose gehört auch zu den Wenigen, die in aller Offenheit die Raison d'etre der NATO in Frage stellen: Instrument der US-Geopolitik zu sein. Nur wenn Europa sich auf seine eigenen Interessen (und Stärken!) besinnt, findet der Kontinent zu sich selbst. Und das bedeutet: Die Europäer müssen die Voraussetzungen, Möglichkeiten und Ziele ihrer Politik selbst definieren.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion