Wer regiert die Welt wirklich? – Jens Berger im Gespräch [DFP 61]

In dieser Woche bestimmt das Thema Davos die Schlagzeilen – das sogenannte Wirtschaftsforum ist ein Klassentreffen der Elite. In diesem Jahr steht natürlich das Thema Klimaschutz im Vordergrund. Wie glaubwürdig diese Marschrichtung bei einem Treffen ist, zu dem jeder zweite Gast mit seinem privaten Flugzeug erscheint – wir haben es für euch in Erfahrung gebracht.
Wer regiert die Welt wirklich? – Jens Berger im Gespräch [DFP 61]

Eine ebenfalls ziemlich elitäre Angelegenheit ist der Konzern BlackRock, der in Davos als Sponsor des Wirtschaftstreffens in Erscheinung tritt. Für die meisten Menschen sorgt das Wort BlackRock nach wie vor für Fragezeichen auf der Stirn, dabei verbirgt sich dahinter der mächtigste Finanzkonzern der Welt. Nina Sang hat sich mit diesem beschäftigt und Licht ins Dunkel gebracht.

Wer regiert die Welt wirklich? Wenn sich jemand seit Jahren mit dieser Frage auseinandersetzt, dann ist es wohl der Journalist und Autor Jens Berger, der sich insbesondere in seiner Analyse komplexer Wirtschafts- und Finanzthemen einen Namen gemacht hat. Margarita Bityutski hat sich mit dem Experten an einen Tisch gesetzt, um die Frage nach den globalen Machthabern zu beantworten.

Viele erinnern sich beim Stichwort Libyen an die grausame Ermordung des Ex-Staatsführers Gaddafi im Jahr 2011. Seitdem sind fast zehn Jahre vergangen. Das Land leidet seither unter einem deutlichen Verfall und versinkt in einer Spirale der Gewalt. Mit der Berliner Libyen-Konferenz ist das erdölreichste Land Afrikas wieder in den Fokus geraten. Alexander Palucki hat überraschende Erkenntnisse über die Lage im Land gesammelt. Im Gespräch mit dem Nah- und Mittelost-Experten Prof. Udo Steinbach zeigt er auf, wie Staaten und Konzerne um Einfluss in Libyen ringen.

Quellen BlackRock-Beitrag:

Quelle 1: Youtube//Understanding Climate Change

Quelle 2: Youtube//World Economic Forum

Quelle 3: Youtube//BlackRock

Quelle 4: Youtube//The Years Project

Quelle 5: Ruptly//Amna

Quelle 6: Youtube//CNBC Television

Quellen Libyen-Beitrag:

Quelle 1: Das Erste “Anne Will“ vom 19. Januar 2020

Quelle 2: Libyan National Army Information Office

Quelle 3: YouTube // Adeyinka Makinde

Quelle 4: Reuters Pictures

Quelle 5: GNA Media

Quelle 6: UNIFEED-UNTV

Quelle 7: Libyan National Oil Corporation

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion