"Wikipedia: Das mächtigste Medium Deutschlands" – Gespräch mit Dirk Pohlmann

Dirk Pohlmann ist Filmemacher und ein scharfer Kritiker von Wikipedia. Er bezeichnet die Online-Enzyklopädie als "manipulativ und monopolitisch". Auf dem YouTube-Kanal "Gruppe 42" deckt er mit Markus Fiedler in der Reihe "Geschichten aus Wikihausen" die Fälschungen von Wikipedia auf.
"Wikipedia: Das mächtigste Medium Deutschlands" – Gespräch mit Dirk Pohlmann

Nur ein Beispiel für die zahlreichen Manipulationen des Nachschlagewerkes ist der des "hyperaktiven Wikipedia-Autors“ Feliks, der zahlreiche Artikel vor allem zu Israel und der Partei "Die Linke" nach seinen Vorstellungen bearbeitet hat. "Feliks", der mit Klarnamen Jörg Matthias Claudius Grünewald heißt, zog daraufhin vor Gericht. Pohlmann gewann die Verhandlung im März 2019 und darf weiterhin den Klarnamen des Wikipedia-Autors nennen.

Warum Wikipedia für Pohlmann eine so wichtige Rolle spielt, dass er sogar Gerichtsverfahren auf sich nimmt, ist nur eine der Fragen, die ihm Jasmin Kosubek im Gespräch gestellt hat.

Mehr zum Thema - Kampfplatz Wikipedia: "Monopolistisch und manipulativ mit Zensurfunktion" [DFP 27]

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<