DER FEHLENDE PART: Meinungsmanipulation durch Wikipedia - Markus Fiedler im Interview

„Zensur – Die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderen Medien“, so der Titel von Markus Fiedlers neuem Film. Über das beliebte Online-Nachschlagewerk Wikipedia konnte der Lehrer ein ganzes Netzwerk manipulativer Blogs, Organisationen und Einzelpersonen ausfindig machen, die sich vor allem zum Ziel gesetzt haben, ihre Sicht auf die Welt zu verbreiten.
DER FEHLENDE PART: Meinungsmanipulation durch Wikipedia - Markus Fiedler im InterviewQuelle: RT

So verliert, laut Fiedler, Wikipedia den Anspruch als neutrales Nachschlagewerk zu gelten. Auch von seinen Schülern fordert der Lehrer daher, dass diese ihre Erkenntnisse und Rechercheergebnisse stets gegenprüfen. Jasmin Kosubek traf Markus Fiedler im Kino Babylon.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.