Nordamerika

Die Anklage gegen Assange ist abenteuerlich (Video)

Die US-Justiz wirft Julian Assange vor, als "Teil einer Verschwörung" seine Quelle verborgen zu haben. Nach Auffassung von Bürgerrechtlern ist dies allerdings in Wirklichkeit normales journalistisches Handwerk. Sie sehen die Pressefreiheit in Gefahr.
Die Anklage gegen Assange ist abenteuerlich (Video)Quelle: Reuters © Henry Nicholls/File Photo

Julian Assange wird in den USA aufgrund verschiedener Anklagen gesucht. Einige der gegen ihn vorgebrachten Vorwürfe klingen abenteuerlich konstruiert. So wird dem Wikileaks-Herausgeber vorgeworfen, er habe die Quelle seiner Informationen zu verbergen versucht. Ein für einen Journalisten völlig normales Vorgehen.
Anonyme Quellen sind seit Jahren schon Fisch und Fleisch der US-Mainstream Medien. Von einer konsequenten US-Justiz dürften wir demnächst eine wahre Verhaftungswelle erwarten.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion