Nordamerika

"Insect Allies": Pentagon will Insekten zur Bio-Waffe machen (Video)

Das Forschungsinstitut des Pentagon betreibt ein Programm, das die Übertragung genetisch modifizierter Viren durch Insekten erforscht. Dies diene nur der Stärkung und dem Schutz der Landwirtschaft. Werden in Wirklichkeit Biowaffen entwickelt?
"Insect Allies": Pentagon will Insekten zur Bio-Waffe machen (Video)Quelle: AFP

Mehr zum ThemaHarmlose Biowaffe? Pentagon-Forscher wollen mit Insekten genetisch modifizierte Viren verbreiten

Forschungen des Pentagons beschäftigen sich damit, Insekten mittels Gentechnik zu Überträgern von Viren zu machen. Vorgeblich soll das Programm im Dienste der Landwirtschaft stehen und Ernten schützen. Ein Einsatz als Biowaffe drängt sich gedanklich jedoch zwangsläufig auf. Die Insekten werden zu Testzwecken bereits in Gewächshäusern freigesetzt. Laut Forschern ein unkalkulierbares Risiko. Sollte es zu einem Ausbruch kommen, so kann niemand vorhersagen, wie sich die Insekten fortpflanzen, welche Mutationen es gibt und ob das Ökosystem womöglich tiefgreifend verändert wird.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team