Nordamerika

Diebstähle von Autoteilen vervierfachen sich in den USA

Angesichts der angespannten Wirtschaftslage in den USA stehlen immer mehr Diebe Katalysatoren von Autos. Sie enthalten eine Reihe von Edelmetallen, die auf dem Schrottplatz Hunderte von US-Dollar einbringen, deren Entfernung aber gefährlich sein kann.
Diebstähle von Autoteilen vervierfachen sich in den USAQuelle: www.globallookpress.com © Janerik Henriksson

Ein Auto-Katalysator kann dank der darin enthaltenen Edelmetalle – Platin, Palladium und Rhodium –, deren Wert in den letzten zwei Jahren in die Höhe geschnellt ist, bis zu 300 US-Dollar wert sein. Die Kosten für den Austausch der 1.000 US-Dollar teuren Abgasreinigungsanlage werden zwar in der Regel von der Versicherung übernommen, der Autobesitzer muss jedoch erst auf das Ersatzteil warten. Aufgrund von Engpässen in der Lieferkette kann die Wartezeit bis zu sechs Wochen betragen.

Die Häufigkeit dieser Art von Diebstählen ist in den USA in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. Nach Angaben des National Insurance Crime Bureau hat sich die Zahl der Katalysator-Diebstähle, die den Versicherungsgesellschaften gemeldet wurden, zwischen 2019 und 2020 mehr als vervierfacht und ist von 3.389 auf 14.433 gestiegen. Der Präsident der Organisation stellte einen direkten Zusammenhang zwischen dem Anstieg der Diebstähle und den "Krisenzeiten, begrenzten Ressourcen und der Unterbrechung der Lieferkette" her, die durch die Reaktion der Regierung auf die COVID-19-Pandemie entstanden sind. Die Einfachheit des Diebstahls – Diebe müssen nur mit einer batteriebetriebenen Säbelsäge unter das Fahrzeug kriechen und das Metall durchtrennen, mit dem das Teil am Fahrgestell befestigt ist – macht den Diebstahl zu einer Angelegenheit mit geringem Aufwand und hohem Gewinn.

Der plötzliche Anstieg der Katalysatordiebstähle hat zehn US-Bundesstaaten dazu veranlasst, die Gesetze für den Diebstahl oder Kauf dieser Teile zu verschärfen.

In South Carolina, Texas und Arkansas müssen die Käufer von Altmetall nun Aufzeichnungen über den Kauf gebrauchter Katalysatoren führen, einschließlich Fahrzeugidentifikationsnummern, Führerscheininformationen und Wohnanschrift sowie Eigentumsnachweis.

North Carolina hat im vergangenen Monat den Diebstahl von Katalysatoren unter Strafe gestellt und verlangt von den Unternehmen, die sie Privatpersonen abkaufen, detaillierte Aufzeichnungen über die Verkäufer zu führen. In der Kleinstadt Lawrenceville im US-Bundesstaat Virginia wurden innerhalb weniger Monate 15 Kirchenbusse und 13 andere Fahrzeuge ihrer Katalysatoren entledigt. Einige Polizeidienststellen raten Autofahrern, die Teile mit ihrem Kennzeichen oder ihrer Fahrgestellnummer zu versehen, um Diebstähle zu verhindern, während andere eine Belohnung für Hinweise aussetzen, die zur Verhaftung der Katalysator-Diebe führen.

Abgesehen von den gesetzlichen Strafen birgt der Diebstahl von Katalysatoren noch eine weitere Gefahr. In Anaheim, Kalifornien, und Union County, North Carolina, wurde von Männern berichtet, die von Autos erdrückt wurden, während sie versuchten, die teuren Teile abzuschneiden. Der Tod tritt in der Regel ein, wenn der Wagenheber, mit dem das Auto angehoben wurde, versagt.

Sowohl Neu- als auch Gebrauchtwagen sind in den USA aufgrund von Engpässen in der Versorgungskette in den letzten zwei Jahren schwer zu bekommen, angefangen bei den steigenden Stahlpreisen bis hin zur Unmöglichkeit, die Computerchips zu beschaffen, die für die immer komplexeren Motoren neuer Autos benötigt werden. Neue und gebrauchte Teile sind gleichermaßen schwer zu beschaffen, was die Verlockung von Katalysatoren – ob gestohlen oder nicht – noch erhöht.

Mehr zum Thema - USA: Frau im Pendlerzug brutal vergewaltigt – Fahrgäste schauen zu und tun nichts

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team