Nordamerika

USA: Zwei vollständig geimpfte Moderatorinnen positiv auf COVID-19 getestet – und sofort abgezogen

In der gestrigen Ausgabe der US-Morgensendung "The View" bereiteten sich die Moderatoren auf ein Live-Interview mit US-Vizepräsidentin Kamala Harris vor. Zwei der Moderatoren wurden positiv auf COVID-19 getestet, obwohl sie vollständig geimpft worden waren, und sofort von der Bühne entfernt.
USA: Zwei vollständig geimpfte Moderatorinnen positiv auf COVID-19 getestet – und sofort abgezogenQuelle: Gettyimages.ru © Drew Angerer / Staff

Zwei Moderatoren der beliebten US-Morgensendung The View, die auf dem landesweiten Fernsehsender ABC ausgestrahlt wird, wurden am Freitag kurz vor einem Interview mit Vizepräsidentin Kamala Harris positiv auf COVID-19 getestet.

Gastgeberin Sunny Hostin und Gastmoderatorin Ana Navarro seien vollständig geimpft und hätten sich mit dem Virus infiziert, teilte Co-Moderatorin Joy Behar in der Sendung mit, nachdem sie des Studios verwiesen worden waren und die Sendung in eine Werbepause gegangen war. Behar sagte den Zuschauern:

"Sunny und Ana wurden offenbar positiv auf COVID getestet. Egal, wie sehr wir uns bemühen, solche Dinge passieren. Das waren wahrscheinlich Durchbruchsfälle. Ich bin sicher, dass es ihnen gut gehen wird, denn sie sind beide geimpft."

Vermutlich wurden sie vom US Secret Service, der mit dem Schutz des US-Präsidenten und -Vizepräsidenten betraut ist, aufgefordert, sich trotz ihres Impfstatus testen zu lassen. Harris sollte live im Studio auftreten und reiste für die Sendung am Freitagmorgen von Washington nach New York. Ursprünglich hatte Behar angedeutet, dass Harris noch am Set erscheinen werde, aber ein Produzent erklärte später, sie werde das Video virtuell durchführen, "nur um sicherzugehen".

Wie eine Harris-Sprecherin mitteilte, stand die Vizepräsidentin vor Beginn der Sendung weder mit Hostin noch mit Navarro in Kontakt. Harris' stellvertretende Pressesprecherin betonte in einer Erklärung:

"Die Vizepräsidentin hatte vor der Sendung keinen Kontakt mit den Moderatoren. Ihr heutiges Programm wird wie geplant fortgesetzt."

Harris äußerte sich in ihrem virtuellen Interview zur COVID-19-Krise. Da Navarro und Hostin geimpft seien, sei ihr Risiko, ins Krankenhaus zu müssen, sehr gering. Die Vizepräsidentin erklärte:

"Sunny und Ana sind starke Frauen, und ich weiß, dass es ihnen gut geht, aber es spricht auch für die Tatsache, dass sie geimpft sind, und Impfungen machen wirklich einen großen Unterschied, denn sonst müssten wir uns Sorgen über Krankenhausaufenthalte und Schlimmeres machen."

Mehr zum ThemaCorona-Ausschuss: "Sie haben von Anfang an bewusst Leute umgebracht"

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team