Nordamerika

Rassismus? eBay entfernt sechs Bücher des Grinch-Erfinders Dr. Seuss

Die Erstlesebücher des Dr. Seuss genießen Kultstatus. Dabei zeichnete der Illustrator Vertreter verschiedener Rassen gerne "stereotypisch". Nun hat sein Nachlassverlag entschieden, einige seiner Bücher aus dem Verkehr zu ziehen. eBay setzt die "Stornierung" durch.
Rassismus? eBay entfernt sechs Bücher des Grinch-Erfinders Dr. SeussQuelle: www.globallookpress.com

Dr. Seuss, geboren als Theodor Seuss Geisel, ist weltweit einer der bekanntesten Kinderautoren und Illustratoren, der Mann hinter Klassikern wie "Der Kater mit Hut", "Grünes Ei mit Speck" und "Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat". In Europa ist er vor allem als Erfinder des weihnachtshassenden Grinch bekannt, den im Film "Der Grinch" von 2000 Jim Carrey verkörperte. Laut Washington Post wurden 2015  weltweit über 650 Millionen Exemplare seiner Erstlesebücher verkauft. Sie wurden in 100 Sprachen übersetzt.

Geisel ist im Jahr 1991 im Alter von 87 Jahren gestorben. Die Bücher aus seinem Nachlass gibt der Verlag Dr. Seuss Enterprises heraus. Am 2. März gab das Unternehmen bekannt, bestimmte Werke des Kinderbuchautors wegen "verletzender und falscher" Darstellungen aus dem Programm zu nehmen. Dazu gehören vorerst sechs Bücher:

 'McElligot's Pool', 'On Beyond Zebra!', 'Scrambled Eggs Super!', 'The Cat's Quizzer', 'And to Think That I Saw It on Mulberry Street' und 'If I Ran the Zoo'.

"Die Einstellung des Verkaufs dieser Bücher ist nur ein Teil unseres Engagements und unseres umfassenderen Plans, um sicherzustellen, dass der Katalog von Dr. Seuss Enterprises alle Gemeinschaften und Familien repräsentiert und unterstützt", hießt es in der Stellungnahme. Die Entscheidung sei nach Rücksprache mit Experten und Lehrern getroffen worden.

Kritik an Dr. Seuss wegen stereotypischer Darstellungen der Rassen ist nicht neu. Die Zeitschrift Research on Diversity in Youth Literature schrieb 2019, dass in den 50 Büchern von Dr. Seuss 43 der 45 farbigen Charaktere "Merkmale aufweisen, die mit der Definition von Orientalismus übereinstimmen". Die Asiaten würden auf "beleidigende" Art dargestellt, manche "afrikanischen" Charaktere hätten rassistisch-klischeehafte Eigenschaften.

Der britische Auslandssender BBC beschreibt die Afrikaner aus dem Buch "If I Ran the Zoo" als "hemdsärmelig, ohne Schuhe und mit Grasröcken, während sie ein exotisches Tier tragen". Ein weiteres Beispiel sei eine Figur aus dem Buch "And To Think That I Saw It On Mulberry Street", die als Chinesin beschrieben wird. "Sie hat zwei Striche als Augen, nutzt Stäbchen und eine Schüssel Reis und trägt traditionelle Schuhe im japanischen Stil".

Nachdem die Ankündigung des Verlags am Dienstag publik gemacht worden war, stieg der Verkauf der sechs "entfernten" Titel auf eBay und Amazon sprunghaft an, einige Exemplare wurden für vierstellige Summen verkauft. Doch die Online-Händler scheinen auch in ihrem Metier die Auslistung konsequent durchzusetzen. Zumindest die weltweite Verkaufsplattform eBay gab am Donnersteg bekannt, die Werke von Dr. Seuss aus dem Verkehr zu ziehen. 

"Bei eBay haben wir eine strenge Politik gegen Hass und Diskriminierung, um sicherzustellen, dass unsere Plattform eine sichere, vertrauenswürdige und inklusive Umgebung für unsere globale Gemeinschaft von Käufern und Verkäufern bleibt", sagte eBay Corporate Communications Specialist Parmita Choudhury dem Washington Examiner am Donnerstag.

Die Erklärung erfolgte, nachdem zahlreiche Twitter-Nutzer bemerkt hatten, dass ihre Angebote für die sechs Dr.-Seuss-Bücher, die vor Kurzem aus der Veröffentlichung genommen wurden, auf der eBay-Webseite ausgelistet wurden.

"Wir durchsuchen derzeit unseren Marktplatz, um diese Artikel zu entfernen. Es kann einige Zeit in Anspruch nehmen, alle bestehenden Indizierungen zu überprüfen und die betroffenen Nutzer zu informieren. Wir überwachen auch die neu veröffentlichten Listen, die überprüft werden müssen", fügte Choudhury hinzu. Derzeit sind vor allem ältere Ausgabe der Bücher auf der Plattform noch handelbar, die Angebote werden aber nach und nach entfernt. 

"Mit Millionen von Transaktionen, die jeden Tag auf unserer Plattform in mehr als 190 Märkten stattfinden, evaluieren wir ständig und führen Verbesserungen durch, um sicherzustellen, dass verbotene Artikel von eBay ferngehalten werden", sagte sie.

Neben vielen Internet-Nutzern haben sich bereits viele konservative Persönlichkeiten in den USA beschwert, dass die Entscheidung, Dr.-Seuss-Titel zu entfernen, ein Beispiel für fehlgeleitete politische Korrektheit und Storno-Kultur sei, und gaben "Linken" die Schuld. Donald Trump Jr., der Sohn des ehemaligen US-Präsidenten, beschwerte sich bei Fox News:

"Sie [die Linken] streichen Dr. Seuss ... Die schrecken auch vor nichts zurück!"

Die sechs zurückgezogenen Titel gehören nicht zu den bekanntesten Werken von Dr. Seuss. "Der Kater mit Hut", eines der beliebtesten Bücher des Kinderbuchautors, wurde zwar ebenfalls kritisiert, wird aber vorerst weiter veröffentlicht. 2020 erschien das Werk auf Platz 2 der Liste der im 125-jährigen Bestehen der New York Public Library meistausgeliehenen Bücher. Mehrere öffentliche Bibliotheken gaben bereits bekannt, dass sie "gelisteten" Bücher des Klassikers nicht aus ihren Regalen entfernen werden.

Mehr zum Thema - Rassismus-Debatte im WDR löst Shitstorm aus – Sender entschuldigt sich