Nordamerika

Nach Missbrauchs-Anklage: Früherer US-Turntrainer Geddert begeht Selbstmord

John Geddert war jahrelang Trainer der Turn-Olympiasiegerinnen der USA gewesen. Doch gestern wurde gegen ihn Anklage wegen sexuellen Missbrauchs und Menschenhandels erhoben. Wenige Stunden nach der Anklageerhebung wurde der 63-Jährige tot aufgefunden.
Nach Missbrauchs-Anklage: Früherer US-Turntrainer Geddert begeht SelbstmordQuelle: AFP

Die Aufdeckung des Missbrauchsskandals im US-Turnverband erschütterte die US-amerikanische Sportwelt. Alles kam 2017 mit Anschuldigungen gegen Larry Nassar, den Arzt des US-Olympia-Turner-Teams, ins Rollen. Ihm wurde vorgeworfen, Hunderte Mädchen und junge Frauen sexuell missbraucht zu haben. Fast 30 Jahre lang hatte Nassar für den US-Turnverband USA Gymnastics gearbeitet, davon 18 Jahre als Mannschaftsarzt der Frauen. 

Der frühere Mediziner hatte sich in den Verfahren schuldig bekannt, mehrere Athletinnen sexuell misshandelt zu haben. Insgesamt waren Anzeigen Hunderter Turnerinnen und ihrer Eltern gegen ihn eingegangen, darunter von den Olympiasiegerinnen Alexandra Raisman, McKayla Maroney und Simone Biles. Nassar wurde schließlich zu insgesamt bis zu 175 Jahren Gefängnis verurteilt.

In Folge des ausgebrochenen Skandals trat der komplette Vorstand des US-Turnverbandes zurück. 

Gestern erhob die US-Justiz auch gegen den ehemaligen Turntrainer John Geddert Anklage. Die Vorwürfe umfassten neben sexuellem Missbrauch auch Menschenhandel. Die Anklageschrift soll insgesamt 24 schwere Beschuldigungen beinhalten. Geddert betreute das siegreiche US-Frauen-Team bei den Olympischen Spielen 2012 in London und betrieb ein Fitnessstudio in Lansing, in dem auch der verurteilte Nassar verletzte Turner betreute. Seine erfolgreichste Turnerin war Jordyn Wieber, die 2011 Mehrkampf-Weltmeisterin und ein Jahr später Olympiasiegerin wurde.

Nur wenige Stunden, nachdem die Ermittlungsbehörden im US-Bundesstaat Michigan die Anklageschrift gegen den heute 63-Jährigen vor Gericht eingereicht hatten, wurde er tot aufgefunden. Die Generalstaatsanwältin und Justizministerin des US-Bundesstaates, Dana Nessel, teilte mit: 

"Mein Büro ist darüber informiert worden, dass die Leiche von John Geddert am späten Nachmittag gefunden worden ist, nachdem er sich selbst das Leben genommen hatte. Das ist ein tragisches Ende in einer tragischen Geschichte für alle Beteiligten."

Geddert war vor drei Jahren im Zuge des Prozesses gegen Nassar von allen Ämtern suspendiert worden. Daraufhin war er in den Ruhestand gegangen. Geddert hatte während des Verfahrens gegen Nassar stets unterstrichen, dass er "keine Kenntnis" von den Verbrechen des inzwischen Verurteilten hatte.

Nessel, die im US-Justizsystem in Personalunion Justizministerin und Generalstaatsanwältin ist, warf Geddert Menschenhandel, Zwangsarbeit, das Fortführen einer kriminellen Vereinigung, sexuellen Missbrauch und das Belügen eines Gesetzeshüters im Zusammenhang mit einer Strafermittlung vor. Geddert soll demnach unter anderem Nassars Machenschaften gedeckt und seine Athleten gezwungen haben, sich von dem Arzt behandeln zu lassen. 

Mehr zum Thema - Harvey Weinstein wegen Sexualverbrechen zu 23 Jahren Haft verurteilt

(rt/dpa)

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<