Nordamerika

Facebook verbannt "Stop the Steal": Slogan von Trump-Anhängern stiftet angeblich zur Gewalt an

Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Amtseinführung von Joe Biden hat Facebook Inhalte mit "Stop the Steal" (Stoppt den Diebstahl) verboten, mit der die Anhänger des scheidenden Präsidenten Donald Trump die US-Präsidentschaftswahl 2020 in Frage stellen.
Facebook verbannt "Stop the Steal": Slogan von Trump-Anhängern stiftet angeblich zur Gewalt anQuelle: Reuters © Erin Scott

Jeder Inhalt mit der Phrase, die in die schwarze Liste eingetragen wurde, wird von Facebook und Instagram entfernt, kündigte das Unternehmen am Montagabend an. "Stop the Steal" sei "von denen verwendet worden, die in die Gewalt am Mittwoch in Washington, D.C. verwickelt waren", wie die Facebook-Vicepräsidenten Guy Rosen und Monika Bickert erklärten. Gemeint war der Sturm auf das Kapitol in der US-Hauptstadt am 6. Januar 2021. Ihnen zufolge hätten diese Personen fortgesetzt versucht, Veranstaltungen gegen den Ausgang der US-Wahlen zu organisieren, die zu Gewalt führen können.

"Wir ergreifen zusätzliche Schritte und nutzen die gleichen Teams und Technologien, die wir während der allgemeinen Wahl eingesetzt haben, um Fehlinformationen und Inhalte zu blockieren, die in den nächsten Wochen weitere Gewalt anstiften könnten."

Zusätzlich zu der am Donnerstag angekündigten "unbefristeten Suspendierung" des Profils von Präsident Trump behält Facebook das vorübergehende Verbot aller politischen Werbung in den USA bei. Gleichzeitig verbinde Facebook laut eigenen Aussagen "Menschen mit zuverlässigen Informationen und hochwertigen Nachrichten über die Amtseinführung und den Übergangsprozess."

Seit Monaten kennzeichnen die Social-Media-Riesen jeden Beitrag, der die Gültigkeit der Präsidentschaftswahl 2020 in Frage stellt als "umstritten" oder lassen sie von ihren eigenen Faktencheckern überprüfen. Die Unruhen am vergangenen Mittwoch im Kapitol lieferten einen Vorwand, um Konten komplett zu löschen, darunter auch das des Präsidenten.

"Stop the Steal" war ein Hashtag, der von Trump-Anhängern verwendet wurde, um das Wahlergebnis in Frage zu stellen, laut dem Joe Biden gewonnen hat. Am 6. Januar wurde eine Kundgebung unter dieser Parole in Washington, D.C. abgehalten. Mehrere Hundert Trump-Anhänger stürmten das Kapitol und unterbrachen die gemeinsame Sitzung des Kongresses, bei der Biden als Wahlsieger bestätigt werden sollte. Bei dem Sturm kamen fünf Menschen ums Leben, zumindest ein Todesopfer wurde von den Sicherheitskräften des Kapitols erschossen.

Mehr zum Thema - Nach Kapitol-Sturm in Washington: Kinder denunzieren ihre eigenen Eltern