Nordamerika

Schwerbewaffnete Polizisten räumen Kapitol nach fast vier Stunden Besetzung von Trump-Anhängern

Nachdem Demonstranten das Kapitol in der US-Hauptstadt Washington fast vier Stunden lang besetzt hielten, ist die Lage nun wieder unter Kontrolle. Schwerbewaffnete Polizisten haben den Komplex geräumt. Vor dem Gebäude sollen sich aber immer noch Demonstranten aufhalten.
Schwerbewaffnete Polizisten räumen Kapitol nach fast vier Stunden Besetzung von Trump-AnhängernQuelle: www.globallookpress.com © Rod Lamkey / CNP /MediaPunch via

Vier Stunden, nachdem das Parlamentsgebäude in Washington durch Anhänger des noch amtierenden US-Präsidenten Donald Trump gestürmt wurde, wurde es von Sicherheitskräften geräumt. Dies wurde von Vertretern des Kapitols gegenüber den Nachrichtenagenturen Reuters und AP mitgeteilt.

Der Gebäudekomplex wurde demnach von schwerbewaffneten Polizisten durchkämmt und gesichert. Die Kongressmitglieder reagierten mit Applaus auf die Sicherung des Kapitols.

Auch CNN berichtet unter Berufung auf Beamte, dass die Lage im Kapitol wieder "unter Kontrolle" sein soll. Davor halten sich aber immer noch Demonstranten auf – trotz der Ausgangssperre, die Bürgermeisterin Muriel Bowser verhängt hat. 

Mehr zum Thema - "Unerträglicher Anschlag auf die Demokratie": Reaktionen auf den Sturm des Kapitols in Washington

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion