Newsticker

U-Bahn-Passagier in New York verprügelt alte Frau – Mitfahrer schauen zu, niemand greift ein [Video]

Die Polizei von New York hat einen Mann wegen eines ebenso brutalen wie sinnlosen Angriffs auf eine ältere Frau, die im selben U-Bahn-Wagen saß, am Samstag festgenommen. Zuschauer filmten den schockierenden Angriff, taten aber nichts, um ihn aufzuhalten. Die Polizei bat die Öffentlichkeit um Hilfe bei der Fahndung nach dem Angreifer, der dem Opfer in den frühen Morgenstunden des 10. März in einem Zug der Linie Nr. 2 mehrfach gegen den Kopf getreten hatte.

Die wehrlose Frau reiste in der U-Bahn allein und konnte lediglich versuchen, den rücksichtslosen Angriff des Angreifers abzuwehren, indem sie ihr Gesicht abschirmte. Er trat währenddessen wiederholt auf ihren Kopf und Körper ein.

Wie im Filmmaterial zu sehen ist, verlässt der Angreifer beiläufig den Waggon an der nächsten Haltestelle, anscheinend ohne dass Passagiere versucht hätten, ihn aufzuhalten.

Ein Beobachter informierte die Polizei über den Vorfall an der nächsten Haltestelle. Die Frau wurde von Notärzten wegen Blutungen, Schwellungen und Schnitten an ihrem Gesicht behandelt. Eine weitere Behandlung durch die Notärzte lehnte die Dame jedoch zunächst ab.

Die Pressestelle des Transit Bureau, eine Abteilung der Polizei in New York für U-Bahn-Verkehr, gab am 23. März bekannt, von dem Video zu wissen und nach dem Schläger zu fahnden.

Keine vier Stunden später meldete sich ein leitender Fahndungsbeamter mit der Nachricht, einen Verdächtigen gefasst zu haben. In derselben Nachricht heißt es, das 78 Jahre alte Opfer sei zwar aus dem Krankenhaus, wo ihr eine Ersthilfe zuteil wurde, entlassen worden. Sie erhalte jedoch weiterhin die in solchen Fällen angemessene Hilfe sowie Unterstützung – auch rechtliche.

Mehr zum Thema – Schockierendes Video: Britischer Polizist prügelt brutal auf Mann ein