Newsticker

Britischer Tätowierer schneidet Kunden Brustwarzen und Ohren ab – drei Jahre Haft

Der britische Künstler und Tätowierer Brendan McCarthy, der auch unter dem Namen "Dr. Evil" bekannt ist, muss für drei Jahre ins Gefängnis. In seinem Studio hat er zwischen den Jahren 2012 und 2015 an seinen Kunden Ohren- und Brustwarzenentfernungen vorgenommen und spaltete ihre Zungen – alles ohne Betäubung. Als Bilder der abgetrennten Körperteile im Netz auftauchten, nahm die Polizei Ermittlungen auf.
Britischer Tätowierer schneidet Kunden Brustwarzen und Ohren ab – drei Jahre Haft Quelle: AFP

Bei seiner Verhaftung ging McCarthy davon aus, dass er kein Gesetz gebrochen hatte, da seine Kunden zu den Eingriffen eingewilligt hatten und er nur das tat, was sie von ihm verlangten. Doch obwohl sie alle Unterlagen freiwillig unterzeichnet hatten, entschied das Gericht, dass McCarthy nur tätowieren und piercen durfte. Eine medizinische Ausbildung hatte der Mann nicht und durfte demzufolge keine Körpermodifikationen vornehmen. Er wurde zu drei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Medienberichten zufolge soll er mit einem lauten Aufschrei auf die Urteilsverkündung reagiert haben. Mittlerweile haben seine Fans auf change.org eine Petition ins Leben gerufen und setzen sich für seine Freilassung ein.

Mehr zum ThemaArgentinier verwandelt sich in Elfen-Gestalt - durch Schönheitsoperationen für etwa 50.000 Euro

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion