Newsticker

Betrug mit Tickets: Russe täuscht Krankheit vor und storniert nicht erstattungsfähige Flugtickets

Die russische Fluggesellschaft Aeroflot hat einen Kunden wegen Betruges angezeigt. Der Mann soll zwei günstige, nicht erstattungsfähige Tickets von Moskau nach Thailand gekauft haben. Vier Tage später meldete sich der Mann krank, legte eine ärztliche Bescheinigung vor und bekam den Ticketpreis wieder ausgezahlt. Laut dem russischen Luftverkehrsgesetz dürfen Kunden im Krankheitsfall auch nicht erstattungsfähige Tickets stornieren und die entsprechende Summe zurückverlangen.
Betrug mit Tickets: Russe täuscht Krankheit vor und storniert nicht erstattungsfähige FlugticketsQuelle: Sputnik

Die Fluggesellschaft merkte schon bald, dass die Krankmeldung allerdings gefälscht war und zeigte den Betrüger an. "Wir dürfen es Betrügern nicht erlauben, jene Bestimmungen des Luftverkehrsgesetzes zu diskreditieren, die unseren Fluggästen günstigere Beförderungsbedingungen ermöglichen", sagte ein Aeroflot-Vertreter in einer offiziellen Stellungnahme.

Mehr zum ThemaPassagierin vergisst Kind in Flughafenterminal – Maschine kehrt nach Start zurück

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihre RT DE Team