Newsticker

Neuer Hunde-Roboter soll Senioren und Menschen mit Demenz unterstützen

Als neuste Errungenschaft auf dem Gebiet der sozialen Roboter hat die Firma Tombot einen innovativen Welpen-Therapieroboter vorgestellt. Der erstaunlich naturgetreue Goldene Labrador Retriever soll älteren Menschen und Demenz-Patienten, die sich alleine fühlen und sich keinen echten Vierbeiner leisten können, Gesellschaft leisten.
Neuer Hunde-Roboter soll Senioren und Menschen mit Demenz unterstützen© Twitter

Der Roboter bellt, wimmert und wedelt mit dem Schwanz, genauso wie sein lebendiges Vorbild, und reagiert auch auf Befehle, berichtetThe Verge. Bei der Entwicklung des Tombot-Welpen stützten sich seine Schöpfer auf die Ergebnisse zahlreicher wissenschaftlicher Studien. Diese haben bewiesen, dass solche Haustier-Repliken Senioren sehr effektiv dabei helfen, Angst und Stress abzubauen. Die Konstruktion des Welpen lässt ihn den ganzen Tag lang ohne Akku-Aufladung arbeiten. Außerdem ist der Preis des Roboters im Vergleich zu seinen Vorgängern viel erschwinglicher. Im Vorverkauf ist er für nur 299 US-Dollar und nach dem offiziellen Verkaufsstart im August 2020 für 500 US-Dollar erhältlich.

Mehr zum ThemaYou Are Not Alone: Katzenroboter bringt Koreanern Geselligkeit bei