Newsticker

Neuer Hunde-Roboter soll Senioren und Menschen mit Demenz unterstützen

Als neuste Errungenschaft auf dem Gebiet der sozialen Roboter hat die Firma Tombot einen innovativen Welpen-Therapieroboter vorgestellt. Der erstaunlich naturgetreue Goldene Labrador Retriever soll älteren Menschen und Demenz-Patienten, die sich alleine fühlen und sich keinen echten Vierbeiner leisten können, Gesellschaft leisten.
Neuer Hunde-Roboter soll Senioren und Menschen mit Demenz unterstützen© Twitter

Der Roboter bellt, wimmert und wedelt mit dem Schwanz, genauso wie sein lebendiges Vorbild, und reagiert auch auf Befehle, berichtetThe Verge. Bei der Entwicklung des Tombot-Welpen stützten sich seine Schöpfer auf die Ergebnisse zahlreicher wissenschaftlicher Studien. Diese haben bewiesen, dass solche Haustier-Repliken Senioren sehr effektiv dabei helfen, Angst und Stress abzubauen. Die Konstruktion des Welpen lässt ihn den ganzen Tag lang ohne Akku-Aufladung arbeiten. Außerdem ist der Preis des Roboters im Vergleich zu seinen Vorgängern viel erschwinglicher. Im Vorverkauf ist er für nur 299 US-Dollar und nach dem offiziellen Verkaufsstart im August 2020 für 500 US-Dollar erhältlich.

Mehr zum ThemaYou Are Not Alone: Katzenroboter bringt Koreanern Geselligkeit bei

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team