Newsticker

Keine Instagram-Kulisse: Einwohner von Paris wollen Straße im Kampf gegen Blogger absperren

Instagram-Nutzer tun bekanntlich alles, um ein schönes Foto zu ergattern. Ein unter den Bloggern besonders beliebter Ort ist die Rue Crémieux in Paris. Möchtegern-Fotografen lassen die malerische Straße in der letzten Zeit nicht zur Ruhe kommen.
Keine Instagram-Kulisse: Einwohner von Paris wollen Straße im Kampf gegen Blogger absperrenQuelle: Reuters

Sie posieren gern vor den pastelfarbenen Häusern und benehmen sich den Einwohnern gegenüber respektlos. Die Einheimischen schlagen nun Alarm und fordern die Behörden auf, die Straße zum Beispiel von beiden Seiten abzusperren. Die Straße sei vor allem abends und am Wochenende überfüllt, berichten die Einwohner. Die Touristen bewundern die Rue Crémieux nicht nur, sondern verhalten sich dabei leider oft auch sehr laut. Sie drehen laute Videos, tanzen und feiern dort Partys. Unter dem Hashtag #ruecremieux zeigt Instagram mittlerweile fast 32.000 Bilder an. Nun haben die Ortsansässigen den lokalen Behörden bis Sommer 2019 Zeit gegeben, um eine Lösung gegen die Belästigungen zu finden. Ein Vorschlag lautet, die Straße abzusperren und Touristen nur noch wochentags während üblicher Bürozeiten hineinzulassen.

Mehr zum ThemaNeuer Instagram-Rekord: Braunes Ei beliebter als Kylie Jenner