Newsticker

USA trainieren erstmals mit modernster Flugabwehr in Israel

Das Europa-Kommando der US-Streitkräfte (Eucom) trainiert derzeit in Israel mit seinem modernsten Flugabwehrsystem Thaad - nach israelischen Angaben zum ersten Mal. «Die israelische Armee sieht diesen Einsatz als eine Möglichkeit, die Integration von hoch entwickelten amerikanischen Luftabwehrsystemen in die israelische Luftabwehr zu trainieren», teilte die Armee am Montag mit. Es handele sich um ein zeitlich begrenztes Manöver ohne Bezug zu einem besonderen aktuellen Vorfall.
USA trainieren erstmals mit modernster Flugabwehr in Israel Quelle: www.globallookpress.com

Das System Thaad des US-Rüstungskonzerns Lockheed Martin kann angreifende Kurz- und Mittelstreckenraketen in bis zu 150 Kilometern Höhe abfangen. Die Rakete hat eine Reichweite von 1000 Kilometern. Das modernste Abfangsystem der USA wurde bereits in die Vereinigten Arabischen Emirate und nach Südkorea verkauft. Im November stimmte die US-Regierung einem Verkauf an Saudi-Arabien zu, wie Medien berichteten.

In einer Stellungnahme des Eucom hieß es: Das Training zeige, "dass die US-Streitkräfte agil sind und schnell und unberechenbar auf jede Bedrohung reagieren können, überall, zu jeder Zeit". Zudem demonstriere es "das andauernde Engagement der Vereinigten Staaten für die regionale Sicherheit Israels".

Israel verfügt selbst über eine mehrstufige Raketenabwehr. Das Raketenabwehrsystem Arrow-3 (Pfeil-3) kann nach israelischen Angaben ballistische Raketen außerhalb der Atmosphäre abfangen. Es ist auf Lang- und Mittelstreckenraketen - wie etwa aus dem Iran - ausgerichtet. (dpa)

Mehr zum ThemaUSA fusionieren Botschaft und Konsulat in Jerusalem

 

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion