Newsticker

Tausende unterzeichnen Petition für Verkauf des "nutzlosen" US-Bundesstaates Montana an Kanada

Rund 6.000 Menschen haben eine Petition unterzeichnet, um den "nutzlosen" Bundesstaat Montana für eine Billion US-Dollar an Kanada zu verkaufen. Diese Zahl macht 0,6 Prozent der Bevölkerung des Staates aus. Nach der Auffassung der Initatoren der Petition soll das bei der "Beseitigung der Staatsverschuldung helfen", die jetzt bei weit über 22 Billionen US-Dollar liegt.
Tausende unterzeichnen Petition für Verkauf des "nutzlosen" US-Bundesstaates Montana an Kanada© change.org

"Wir haben zu viel Schulden und Montana ist nutzlos. Sagen Sie ihnen einfach, dass es hier Biber oder so etwas gibt", heißt es in der Petition. Zusätzliche Gründe, die von unterstützenden Petenten genannt werden, sind die "unbedeutende Bevölkerung" des Staates und ihre "Ästhetik", von der einige behaupten, dass sie nicht mit dem Rest der USA übereinstimmt.

Manche Bewohner Montanas unterstützten die Idee. "Ehrlich gesagt, die meisten Leute in Montanas finden es in Ordnung, aus diesem Höllenloch herauszukommen", schrieb ein Internetnutzer. "Montana wird legales Cannabis, Gesundheitsfürsorge und anständiges Hockey bekommen", fügte ein weiterer optimistischer Unterstützer hinzu.

Es scheint tatsächlich, als würde Kanada den Staat gerne annehmen. "Montana und seine Menschen wären eine nette Bereicherung für unser schönes Land. Willkommen!", schrieb ein begeisterter Kanadier.

Mehr zum Thema - US-Amerikaner will Rauch von Kanadas Waldbränden mit Ventilatoren über die Grenze abschieben

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion